Im Einzelhandel gilt ab sofort 3G

Gericht kippt 2G in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gilt nach der VGH-Entscheidung wieder 3G. (Foto: Unsplash/pieronigro)
In Baden-Württemberg gilt nach der VGH-Entscheidung wieder 3G. (Foto: Unsplash/pieronigro)

Der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim hat die 2G-Regelung im Einzelhandel in Baden-Württemberg mit sofortiger Wirkung außer Kraft gesetzt. Damit gilt landesweit wieder 3G.

Der 1. Senat des VGH hat entschieden, dass das „Einfrieren der Alarmstufe II“ durch die Landesregierung von Baden-Württemberg voraussichtlich rechtswidrig sei. Eine Vorschrift, die ausdrücklich „unabhängig“ von der 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz weitreichende Zugangsbeschränkungen für nicht-immunisierte Personen normiere, stehe mit den gesetzlichen Vorgaben nicht in Einklang. Erhebliche Grundrechtsbeschränkungen könnten nicht abgekoppelt von der 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz angeordnet werden. Die Beschränkung des Zugangs zum Einzelhandel sei keine Maßnahme des präventiven Infektionsschutzes.

Damit gilt für den Einzelhandel im Südwesten, dass neben Geimpften und Genesenen auch wieder Menschen mit einem aktuellen Test im stationären Handel einkaufen dürfen. Der Beschluss des VGH ist unanfechtbar.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 25.01.2022 - 18:01 Uhr

Weitere Nachrichten

Schuhhändler Marcus Höhne (Foto: M. Höhne)

Was bewegt Sie, Marcus Höhne?

schuhkurier-Podcast

Die Corona-Krise noch in den Knochen, kam schon die nächste. Die Hamburger Schuhhändlerfamilie Höhne (Schuhhaus Hittcher) bekam hautnah die Auswirkungen mit. Trotzdem zeigt sich Marcus Höhne im Podcast-Gespräch mit schuhkurier zuversichtlich: Es gebe eben doch viele Chancen.