„Überwältigende Resonanz“

GMS Fachhändler sammeln Spenden für die Ukraine

Schuhhändlerin Alexandra Perdun macht bei der Spendenaktion mit. (Foto: GMS)
Schuhhändlerin Alexandra Perdun macht bei der Spendenaktion mit. (Foto: GMS)

Die Mitarbeiter der Kölner Verbundgruppe GMS haben eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Zahlreiche Händler aus mehreren europäischen Ländern machen mit.

Alle teilnehmenden Händler des GMS Verbund erhielten ein Paket, bestehend aus Aktionsplakaten für den POS sowie passenden Spendendosen, um die Aktion im Geschäft präsentieren zu können. Die Verbundgruppe stellt zudem nach eigenen Angaben einen Presseleitfaden zur Verfügung, um regionale Tageszeitungen über die Aktion zu informieren. Jeder teilnehmende Händler spendet bis Ostern für jedes verkaufte Paar Schuhe zwei Euro. Am Ende der Aktion will GMS alle Spenden gesammelt an das Organisationsbündnis Deutschland Hilft e.V. weiterleiten und den Spendenbetrag in nennenswerter Höhe aufstocken.
„Die Resonanz ist überwältigend. Die Kunden zeigen sich begeistert von der Aktion und spenden vielfach zusätzlich aus eigener Tasche. Die Idee, mit dem Schuhkauf gleichzeitig etwas Gutes zu tun, kommt an“, bestätigen die Schuhhändler Alexandra und Michael Perdun aus Everswinkel.

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 25.03.2022 - 17:34 Uhr

Weitere Nachrichten

Schuhhändler Marcus Höhne (Foto: M. Höhne)

Was bewegt Sie, Marcus Höhne?

schuhkurier-Podcast

Die Corona-Krise noch in den Knochen, kam schon die nächste. Die Hamburger Schuhhändlerfamilie Höhne (Schuhhaus Hittcher) bekam hautnah die Auswirkungen mit. Trotzdem zeigt sich Marcus Höhne im Podcast-Gespräch mit schuhkurier zuversichtlich: Es gebe eben doch viele Chancen.