„Neue Erfordernisse für Warensortiment“

Görtz stellt Einkauf neu auf

Cornelia Müller wird Creative Director bei Görtz. (Foto: Görtz)
Cornelia Müller wird Creative Director bei Görtz. (Foto: Görtz)

Der Hamburger Filialist richtet seine Einkaufsplanung neu aus. Im Zuge dessen verlässt der langjährige Einkaufsdirektor das Unternehmen. 

Laut Görtz soll die traditionelle Methode der Einkaufsplanung nach Marke durch eine Planung des Sortiments nach Trendthemen abgelöst werden. In diesem Zuge verlässt der langjährige Einkaufsdirektor Peter Iff das Haus nachüber 17 Jahren. Cornelia Müller, die seit Dezember 2016 als Head of Product & Design für die Ludwig Görtz GmbH tätig ist, hat zum 1. Juli die neugeschaffene Funktion des Creative Directors Einkauf übernommen. Nach Stationen bei diversen Fashion-Retailern kombiniert Müller laut dem Hamburger Unternehmen umfangreiches Fashion Know-How mit einer Begeisterung für Marken und Sourcing-Prozesse. Vor ihrem Engagementbei Görtz war sie als Head of Division Management Shoes bei Marc O’Polo Shoes & Accessories tätig sowie in verschiedenen Positionen bei C&A. Weitere Stationen ihrer Karriere waren Breuninger, s.Oliver und der Schuhhersteller Lloyd.

„Einhergehend mit der strategischen Positionierung von Görtz als Omnichannel-Anbieter gestalten sich die Erfordernisse für das Warensortiment und somit auch für die Aufstellung des Einkaufsbereiches neu – mit dem Know-How von Cornelia Müller freuen wir uns den neuen Weg zu beschreiten, um Görtz weiterhin als zukunftsweisenden Omnichannel-Retailer zu etablieren“, so Frank Revermann, CEO von Görtz.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 04.07.2022 - 17:12 Uhr

Weitere Nachrichten