Josef Sanktjohanser scheidet aus

HDE-Vorstand schlägt neuen Präsidenten vor

HDE-Präsident Josef Sanktjohanser wird bei der nächsten Delegiertenversammlung nicht erneut kandidieren. (Foto: HDE)
HDE-Präsident Josef Sanktjohanser wird bei der nächsten Delegiertenversammlung nicht erneut kandidieren. (Foto: HDE)

Am 16. November wird bei der Delegiertenversammlung der neue HDE-Präsident gewählt. Der Vorstand hat bereits einen Vorschlag eingereicht.

Der Vorstand des Handelsverbands Deutschland (HDE) hat dem Präsidium und der Delegiertenversammlung einstimmig Intersport-CEO Alexander von Preen für die HDE-Präsidentschaftswahl bei der Delegiertenversammlung am 16. November vorgeschlagen. Der aktuelle Präsident Josef Sanktjohanser hat bereits angekündigt, nach 16 Jahren nicht noch einmal für das Amt zu kandidieren. Der Vorstand sei nach einem einjährigen Prozess auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass Alexander von Preen als führungsstarke und kooperative Persönlichkeit aus dem Handel die am besten geeignete Person für das Amt sei. Besonders wichtige Eigenschaften seien eine gute Vernetzung zwischen Politik, Handel, Medien und NGOs. Alexander von Preen habe als Berater bei diversen Unternehmen bei ihren Transformationsprozessen begleitet und bekleide mehrere Ämter in Aufrsichtsräten und Verbänden. Die Delegiertenversammlung besteht aus Kaufleuten von Mitgliedsunternehmen und wird den neuen Präsidenten in freier und geheimer Wahl ermitteln.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 20.06.2022 - 16:21 Uhr

Weitere Nachrichten