Quartershoetime Schkeuditz

Intensive Order trotz gedämpfter Stimmung

Die Quartershoetime in Mitteldeutschland findet halbjährlich in Schkeuditz bei Leipzig unter der Dachmarke MMC Leipzig statt.  (Foto: Volkmar Heinz)
Die Quartershoetime in Mitteldeutschland findet halbjährlich in Schkeuditz bei Leipzig unter der Dachmarke MMC Leipzig statt. (Foto: Volkmar Heinz)

Die Ordermesse für Schuhe und Lederwaren in Schkeuditz bot dem Facheinzelhandel vom 25. bis 27. März Gelegenheit, die endgültigen Bestellungen für H/W 2022/23 zu tätigen.

Die Stimmung war nicht gerade ausgelassen. Noch bremsen die Corona-Einschränkungen einerseits und schon die allenthalben erhöhten Verbraucherpreise andererseits. Dennoch gelang es den vom 25. bis 27. März 2022 im Mitteldeutschen Modecenter Schkeuditz abgehaltenen Quartershoetime & Bags Orderdays, dass nicht wenige zufriedener als erwartet heimreisten: die Händler, weil sie in den rund 300 Marken vor allem die noch fehlenden modischen Highlights für ihre Geschäfte gefunden hatten. Die Aussteller, weil doch größere Stückzahlen geordert und – sofern die Modelle wirklich augenfällig neu waren – Preisanstiege weitestgehend akzeptiert wurden. Einem ruhigen Sonntag waren ein gut besuchter Freitag und vor allem Samstagvormittag vorangegangen.
Zu den am häufigsten georderten Schuhen zählten Boots, oftmals verblüffend mutig in der Farbe. Ein Mauerblümchendasein führten die meisten Langschaftstiefel. Gedämpfte Begeisterung herrschte auch für schwere Goldketten und sonstigen Bling-Bling. An Lack-Leder schieden sich die Geister.  

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Marlis Heinz / 27.03.2022 - 19:12 Uhr

Weitere Nachrichten