Engagement für den Artenschutz

Internationaler Reptillederverband wird 50

Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer des HDS/L (Foto: HDS/L)
Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer des HDS/L (Foto: HDS/L)

Seit seiner Gründung im Jahr 1972 beschäftigt sich der Verband mit Lösungsansätzen für eine im Sinne des Artenschutzes effiziente Kennzeichnungsmethode.

Die vom IRV entwickelte Artenschutzfahne hat sich laut dem Verband als Kennzeichnungssystem für Reptillederwaren etabliert. Seit 1987 wird die Artenschutzfahne als Legalitätsnachweis für artenschutzrechtlich einwandfreie Ware anerkannt. Sie habe sich, so der IRV, als verlässliche Alternative zur CITES-Nachweisregelung in der Praxis bewährt. So habe erreicht werden können, dass Wilderei weitgehend durch ein Bestandsmanagement der Reptil-Arten durch Ranching (kontrollierte Entnahme aus einem bestimmten Areal) oder Farming (gezielte Zucht) ersetzt wurde. Im Gegensatz zu anderen bedrohten Tier- oder Pflanzenarten hätten sich die Reptil-Bestände trotz bzw. wegen der kommerziellen Nutzung mit Ausnahmen von wenigen Arten weltweit erholt.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung, die am 30. Juni in Offenbach stattgefunden hat, erinnerte IRV-Geschäftsführer Manfred Junkert an das Jahr 1972, als einige Lederwarenhersteller Gespräche mit Prof. Bernhard Grzimek von der „Zoologischen Gesellschaft von 1858 Frankfurt“ führten und der IRV e.V. gegründet wurde. Damals wurden spezielle Schutzlisten für Krokodile und weitere Reptilien erarbeitet. „Im Rückblick betrachtet sei dies ein sehr progressiver und in die Zukunft gerichteter Schritt in Sachen Artenschutz. Im internationalen Kontext wurde 1973 das Washingtoner Artenschutzübereinkommen verabschiedet, das 1975 in Kraft getreten ist. Deutschland hat es 1976 ratifiziert“, erläuterte Manfred Junkert. 

Zum IRV gehören aktuell 40 Mitgliedsunternehmen, darunter Lederlieferanten und Lederwarenhersteller sowie Lederverarbeiter und sich anschließende Einzelhändler. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 14.07.2022 - 15:43 Uhr

Weitere Nachrichten

Volker Kern erhält von Stefan Grüttner den Ehrenbrief des Landes Hessen

Volker Kern erhält Ehrenbrief des Landes Hessen

Im Rahmen einer feierlichen Stunde im Leder- und Schuhmuseum in Offenbach wurde Volker Kern, der Vorsitzende des Internationalen Reptillederverbandes (IRV), mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen geehrt. Die Auszeichnung wurde dem 78-Jährigen von Stefan Grüttner, Minister für Soziales und Integration, überreicht.