Schweizer Schuhfilialist

Karl Vögele AG in provisorischer Nachlassstundung

Standort von Vögele Shoes im schweizerischen Wil (Foto: Vögele Shoes)
Standort von Vögele Shoes im schweizerischen Wil (Foto: Vögele Shoes)

Die Karl Vögele AG im schweizerischen Uznach hat provisorische Nachlassstundung beantragt. Ein Gericht gewährte dem Unternehmen diese nun.

Das Kreisgericht See-Gaster hat der Karl Vögele AG in Uznach die provisorische Nachlassstundung gewährt. Mit der Entscheidung des Gerichts beginnt die provisorische Nachlassstundung am 13. Juni und läuft am 13. Oktober ab. Sie soll dem Unternehmen zunächst Zeit verschaffen, um eine mögliche Sanierung zu prüfen. Laut einem Medienbericht geht es nun bei dem Schuhhändler darum, das Filialnetz zu bewerten und das hybride Geschäftsmodell aus Onlinehandel und stationärem Verkauf auf eine zukunftsfähige Basis zu stellen.
Eigentümer des Schuhhandelsunternehmens ist seit dem 3. Juni 2021 die CM.Shoes GmbH aus Hannover in Kooperation mit dem Münchner Finanzinvestor GA Europe. Geschäftsführer sind Christian und Meike Müller. CM.Shoes hatte den Schuhfilialisten vom polnischen Unternehmen CCC übernommen. Die Entscheidung einer Veräußerung des Schweizer Filialisten sei im Zuge der Anfang 2020 beschlossenen „GO.22“-Strategie erfolgt, wonach die CCC-Gruppe ihren Fokus im stationären Handel auf Mittel- und Osteuropa legen wollte. Im Mai 2018 hatte das polnische Unternehmen 70% der Anteile an der Vögele Shoes AG übernommen

 

Im vergangenen Sommer hatte CEO Max Bertschinger im Interview mit schuhkurier im Sommer letzten Jahres erläutert, dass kurzfristig 36 Standorte geschlossen werden müssen. Im Zuge dessen trennte man sich von Bingo- und Shoe-Outlet-Filialen. Ziel war es, sich auf die Marke Vögele Shoes, mit der das Unternehmen bekannt geworden war, zu konzentrieren.  
Aktuell gehören rund 90 Filialen zum Portfolio des Unternehmens. 550 Mitarbeitende sind nach Firmenangaben bei dem Schuhhändler beschäftigt. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 15.06.2022 - 10:32 Uhr

Weitere Nachrichten