Russische Invasion in der Ukraine

Keen spendet für Flüchtlinge

Die Outdoor-Marke engagiert sich mit Geld- und Sachspenden für Geflüchtete aus der Ukraine und ruft auch andere Branchenvertreter zu weiteren Spenden von wetterfester Outdoor-Kleidung auf.

Der Hersteller von Outdoor-Artikeln spendet Geld- und Sachspenden im Wert von 50.000 Euro für Geflüchtete an den ukrainischen Grenzen nach Polen, Slowakei und Ungarn. Die Geldspenden gehen an die Hilfsorganisationen Rotes Kreuz und Global Giving. Die Sachspenden werden mit lokalen Händlern und Polen und Tschechien koordiniert, um Flüchtlinge mit wetterfesten Schuhen, robuster Outdoor-Kleidung und anderen lebensnotwendigen Dingen zu versorgen. Gemeinsam mit der Industriegruppe European Outdoor Group will man auch andere Unternehmen der Branche davon überzeugen mit Bargeld wie mit Kleidung, Lebensmitteln oder Hygieneartikeln Flüchtlinge zu unterstützen. Auch die Scandinavian Outdoor Group koordiniert zur Zeit Hilfsaktionen und die Bereitstellung von wetterfester Outdoor-Ausrüstung.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 02.03.2022 - 11:22 Uhr

Weitere Nachrichten