Interview mit Selim Say

„Keine Natur, kein Geschäft“

Jack Wolfskin stärkt seinen Footwear-Bereich und gewinnt Selim Say als Vice President Footwear. (Foto: Jack Wolfskin)
Jack Wolfskin stärkt seinen Footwear-Bereich und gewinnt Selim Say als Vice President Footwear. (Foto: Jack Wolfskin)

Gerade die Outdoor-Branche habe eine Verantwortung für nachhaltiges Produzieren und Handeln. Mit welchen Maßnahmen Jack Wolfskin die Natur schonen will, erklärt Vice President Selim Say.

Im Live-Stream-Event „Nachhaltigkeit im Schuh-Business“ von schuhkurier und Igedo Company diskutierten Experten, Händler und Hersteller darüber, was sich hinter Nachhaltigkeit verbirgt und wie weit die Schuhbranche ist. Das Event fand am 16. Februar statt, es ist nach wie vor als Video verfügbar. Im Laufe der nächsten Tage laden wir die Einzelveranstaltungen zum separaten Anschauen hoch.

Im Interview mit schuhkurier-Redakteur Helge Neumann erklärt Jack-Wolfskin Vice President Selim Say, wie wichtig der Nachhaltigkeitsgedanke in der Outdoor-Branche ist. Eine vielseitige und lebenswerte Natur sei schließlich Geschäftsgrundlage für die Unternehmen. Aber auch von Kundinnen und Kunden werde viel Engagement für nachhaltigeres Produzieren und Handeln erwartet. Jack Wolfskin möchte mit länger haltbaren und recycelbaren Produkten dafür sorgen, dass weniger Material weggeschmissen wird. Welche Maßnahmen Jack Wolfskin noch ergreift, erklärt er im Interview-Video.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 08.03.2022 - 12:24 Uhr

Weitere Nachrichten

Richard Collier (Foto: Jack Wolfskin)

Jack Wolfskin findet neuen CEO

Personalie

Richard Collier wird ab dem 1. Dezember 2020 neuer Chief Executive Officer von Jack Wolfskin. Die Outdoor-Marke besetzt damit den Chefposten nach dem Abgang von Melody Harris-Jensbach neu.