Umsatz im ersten Halbjahr

Kering wächst

Das Kering-Headquarter in Paris. (Foto: Kering / Thierry Depagne)
Das Kering-Headquarter in Paris. (Foto: Kering / Thierry Depagne)

Der Erfolg der Luxusbranche ist ungebrochen. Der Mutterkonzern hinter Gucci und Saint Laurent wächst über alle Häuser hinweg.

Der Geschäftsbericht des ersten Halbjahres der Kering-Gruppe trägt den Titel „Very strong performances in the first half of 2022“ und tatsächlich belegen die Zahlen, dass Kering trotz nach wie vor strengen Corona-Maßnahmen in China und dem Krieg in der Ukraine weiter sehr erfolgreich ist. Der Konzern erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2022 einen Gesamtumsatz in Höhe von 9,9 Mrd. Euro, das entspricht einem Wachstum von 23%, 16% auf vergleichbarer Basis und um Währungskurseffekte bereinigt. Alle Häuser konnten wachsen und hatten ihren Anteil am Erfolg des Gesamtkonzerns. Gucci steigerte den Umsatz um 8%, Yves Saint-Laurent um 34%, Bottega Veneta um 13%, Kering Eyewear um 26% und die anderen Häuser insgesamt um 29% (alle Angaben auf vergleichbarer Basis).

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 28.07.2022 - 09:57 Uhr

Weitere Nachrichten