Kommentar von Petra Steinke

Kommentar: Community

schuhkurier-Chefredakteurin Petra Steinke (Foto: Natalie Färber)
schuhkurier-Chefredakteurin Petra Steinke (Foto: Natalie Färber)

Viele Schuhhändler sind engagiert und erfolgreich auf Social Media-Kanälen aktiv. Das bedeutet viel Aufwand. Aber er lohnt sich.

Im Video springt eine junge Frau in roten Sneakern auf den Boden. Schnitt. Jetzt trägt sie blaue. Schnitt. Und jetzt weiße. „Frisch eingetroffen: Unsere neuen Sneaker!“, steht unter dem kurzen Film eines Schuhhändlers. Beim Weiterscrollen das Video eines anderen Unternehmens. Eine Händlerin hält einen hellbraunen Clog in die Kamera. Sie erklärt, warum man in diesem Modell trotz Holzsohle bequem abrollen kann und dass Clogs gerade absolut im Trend liegen. Zwei von vielen Beispielen, in denen Schuhhändler Social Media-Kanäle nutzen, um ganz persönlich und individuell in Kontakt mit ihren Kundinnen und Kunden zu treten. Viele Unternehmen der Branche haben in den zurückliegenden Jahren erste Erfahrungen mit Facebook, Instagram & Co. gesammelt. Dann kam die Pandemie und gab diesem Trend enormen Aufwind.

Schließlich waren die digitalen Kanäle in Lockdownphasen fast die einzige Möglichkeit, im Dialog mit den Verbrauchern zu bleiben. Auch weniger internetaffine Unternehmer starteten Postings, Stories und Reels, versuchten sich an kreativen Ideen und probierten Neues aus. Viele mit großem Erfolg.

Wobei Erfolg nicht unbedingt in riesigen Followerzahlen und gigantischer Reichweite zu messen ist. Wer seine Geschäfte in Norddeutschland hat, muss nicht unbedingt in Berchtesgaden wahrgenommen werden. Erfolg bedeutet auch, eine emotionale Bindung zu einer vielleicht überschaubaren Community aufzubauen. Menschen aus der Region zu erreichen, die inspiriert ins Geschäft kommen und gezielt nach unlängst geposteten Schuhen fragen. Oder sie gleich via Facebook reservieren oder gar bestellen. Social Media, das bedeutet viel Engagement mit kleinem Effekt. Dieser Effekt aber sollte nicht unterschätzt werden.

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 07.04.2022 - 09:05 Uhr

Weitere Nachrichten

About You-Mitgründer und CEO Tarek Müller (Foto: Johannes Arlt)

About You wächst weiter

E-Commerce-Plattform

Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bestellungen. Die About You Holding SE meldet Zuwachs für das Geschäftsjahr 2021/2022. Man sei gut gerüstet, um der volatilen Marktdynamik zu trotzen, erklärt CEO Tarek Müller.

Schuhhändler Marcus Höhne (Foto: M. Höhne)

Was bewegt Sie, Marcus Höhne?

schuhkurier-Podcast

Die Corona-Krise noch in den Knochen, kam schon die nächste. Die Hamburger Schuhhändlerfamilie Höhne (Schuhhaus Hittcher) bekam hautnah die Auswirkungen mit. Trotzdem zeigt sich Marcus Höhne im Podcast-Gespräch mit schuhkurier zuversichtlich: Es gebe eben doch viele Chancen.