Faserhersteller

Lenzing baut Markenschutz aus

Lenzing kooperiert mit dem Unternehmen Red Points, um Lösungen gegen Fälschungen und für den besseren Schutz der Kunden zu finden.

Die Lenzing Gruppe als weltweit führender Hersteller von Spezialfasern auf Holzbasis kümmert sich nicht erst seit gestern um den Schutz des geistigen Eigentums, das in den Produktionstechniken der weithin bekannten Lenzing-Markenproduktensteckt. Eine Partnerschaft mit Red Points, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Online- Erkennung und -Behebung von Verletzungen des geistigen Eigentums arbeiten die Österreicher nun zusammen. Ziel der Kooperation ist es, die bestehenden Markenschutzbemühungen von Lenzing rund um den Globus zu verstärken und Markenüberwachungsdienste rund um die Uhr zu ermöglichen. Die große Nachfrage von Branchenpartnern und Kunden in aller Welt zeige, dass es immer wichtiger werde Marken zu schützen und eine vollständige Transparenz der Online-Präsenz zu gewährleisten.

„Markenschutz hatte bei Lenzing schon immer höchste Priorität. Damit sollen nicht nur Verletzungen des geistigen Eigentums und Fälschungen vermieden, sondern auch unsere Lieferkette und Markenpartner geschützt werden. Unser Ziel ist es, dass Konsument:innen ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis in Bezug auf Nachhaltigkeit erhalten“, so Harold Weghorst, Vice President Global Marketing and Branding der Lenzing AG.

Red Points nutzt künstliche Intelligenz, um Verletzungen des geistigen Eigentums sehr genau und effizient automatisch zu erkennen. „Red Points hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle E-Commerce-Kanäle – von den internationalen sozialen Medien bis hin zu NFT-Marktplätzen – zu einem sichereren Ort für Marken und Konsument:innen zu machen“, äußerte Sergi Garcia, Chief Marketing Officer bei Red Points, neben seiner Freude mit Lenzig zusammenzuarbeiten.

2018 hat Lenzing den E-Branding-Service eingeführt, der es Kunden, Einzelhändlern und Markenpartnern ermöglicht, Markenzeichen in ihren eigenen Marketingmaterialien effektiv zu nutzen. Das wurde von Partnern in aller Welt begeistert aufgenommen. Die Rückverfolgbarkeit der Lenzing Fasern ist Grundlage für eine erfolgsversprechende Bewerbung der Produkte mit diesen Fasern und das soll mit Unterstützung von Red Points auch so bleiben.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Katharina Meyer zu Altenschildesche / 26.07.2022 - 14:55 Uhr

Weitere Nachrichten