Supply Chain Traceability

Marc O’Polo schließt Partnerschaft mit Retraced

Mehr Transparenz in der Lieferkette und individuelle Rückverfolgbarkeit sollen weitere wichtige Schritte in der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens sein.

Die Partnerschaft mit dem Düsseldorfer Start-Up Retraced sollen es Marc O’Polo ermöglichen, die Rückverfolgbarkeit der Waren entlang der Lieferkette künftig komplett digital und standardisiert zu verfolgen. Damit gelinge es dem Unternehmen, die Transparenz im Bereich Produktion weiter zu erhöhen und noch stärker mit dem Monitoring der eigenen Nachhaltigkeitsziele zu verbinden. Nach einem erfolgreichen Onboarding des gesamten Lieferantenstamms sei das langfristige Ziel, jedes Produkt separat komplett und transparent rückverfolgbar zu machen. „Das Projekt soll zeigen, wie tiefgehende Transparenz in der Lieferkette durch effizienten Datenaustausch zwischen Marke und Lieferanten skalierbar möglich gemacht wird“, sagt Lukas Pünder, CEO & Mitgründer von Retraced.

   
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Nina Ungerechts / 24.05.2022 - 14:16 Uhr

Weitere Nachrichten