„Langfristige Entwicklungsperspektive“

Messe Offenbach baut Parkhaus

Arnd Hinrich Kappe, Geschäftsführer der Messe Offenbach (2.v.r.), und Georg Picard (r.) beim symbolischen Spatenstich für das Parkhaus der Messe Offenbach. (Foto: Messe Offenbach)
Arnd Hinrich Kappe, Geschäftsführer der Messe Offenbach (2.v.r.), und Georg Picard (r.) beim symbolischen Spatenstich für das Parkhaus der Messe Offenbach. (Foto: Messe Offenbach)

Sicherung des Messestandorts: Die Messe Offenbach baut ein eigenes Parkhaus. Am 12. Juli erfolgte der symbolische Spatenstich.

Mit dem symbolischen Spatenstich gaben die Beteiligten am 12. Juli 2022 den offiziellen Startschuss für das neue, messeeigene Parkhaus im Offenbacher Hafen-Quartier. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass es jetzt endlich losgeht“, sagt Arnd Hinrich Kappe, Geschäftsführer der Messe Offenbach. „Künftig können wir als Gastgeber unseren Ausstellern und Besuchern ein gutes und vor allem ausreichendes Angebot an Parkmöglichkeiten bieten. Dies sichert uns eine langfristige Entwicklungsperspektive.“

Vorbehaltlich aller aktuellen Unsicherheiten soll das Parkhaus im März 2023 fertig gestellt sein. 350 Parkplätze werden sich dann auf sieben Ebenen verteilen. 100 Parkplätze verfügen über E-Ladestationen. Das gesamte Investitionsvolumen betrage rund 8 Mio. Euro, so Arnd Hinrich Kappe gegenüber Lederwaren Report.

Der Oberbürgermeister von Offenbach und Vorsitzende des Verwaltungsrates der Messegesellschaft, Dr. Felix Schwenke, ergänzt. „Der heutige Tag ist ein wichtiger Tag für den Wirtschaftsstandort Offenbach (...), denn die Messe ist mit ihren jährlich 100.000 Besuchern ein wichtiger Faktor für die Wirtschaft in Offenbach.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 13.07.2022 - 16:37 Uhr

Weitere Nachrichten