Meeting in Berlin

Modeurop erstellt Colour Card für H/W 23/24

Modeurop Meeting im April 2022 (Foto: DSI)
Modeurop Meeting im April 2022 (Foto: DSI)

Am 7. und 8. April tagten die Expertinnen und Experten von Modeurop in Berlin. Unter dem Motto „Zurück zur Normalität“ wurden die Materialien und Farben für den übernächsten Winter zusammengestellt.

„Wir stehen vor einer Saison, die den Blick zurück in die Historie wagt. Eine Saison zwischen opulenten Roben, verspielter Activewear und spiritueller Outerwear. Ein langsamerer Lebensrhythmus, eine neue Achtsamkeit in Bezug auf Gesundheit und Wohlbefinden, aber auch die Aspekte Gemeinschaft und Umwelt rücken verstärkt in den Fokus“, prognostizieren die Modeurop-Experten Martin Wuttke und Uta Riechers-Wuttke. Modisch weisen die Zeichen der Zeit auf eine neue, modern-üppige Anmut hin.

Drei Themen sind in der Modeurop Colour Card Herbst/Winter 2023/24 zusammengefasst. Winterliche Magie gepaart mit Futurismus erzeugt beim Thema ’Dreamy Universe‘ neue Farbperspektiven, die kühl anmutende Grau-Blau-Abstufungen mit warmen Beige-Braunnuancen und Rosé/Rottönen vereinen. Glanz und schimmernde Brokate stehen neben futuristisch wirkenden Wattierungen und Fantasiereptilien. Ketten und Schmucksteine unterstreichen die pompöse Ausstrahlung. Beim Thema ’Freestyle Spirit‘ vermischen sich die Stile: Sportswear solidarisiert sich mit Ballrobe, Punk flirtet mit Skihaserl. Die Farbwelt sorgt für expressive Erfrischung: der feurige Dreiklang aus leuchtendem Orange, Rot und Signalgelb trifft auf strahlendes Blau. Den Gegenpart bilden Lakritzbraun und Oliv – verbunden durch graustichiges Rosé. Glanz dominiert bei den Materialien: Lack, Metallics, 3D-Prägungen kontrastieren mit Teddy, Beflockungen und Frottée. Hochlandtrekking, Nomadentum und Handwerkstradition speisen das Thema ’Earthy Legends‘. 

Farblich zeigt sich die neue Saison vielfältig: Mystisch-magische Violetttöne verbinden sich mit Grünnuancen. Dunkle, sowohl warme wie kühle Rot- und Brauntöne werden zu tonalen Kombinationen zusammengeführt. Leder mit Narbungen, Vintage-Effekten und Hand-Finish sind ebenso charakteristisch wie Gestricktes und Teddyplüsch. Originalität ist das neue Maß der Dinge. Die komplette Farb-/Material-Range zeigt die ModEurop Colour Card für Herbst/Winter 2023/24, die ab Anfang Juni beim Deutschen Schuhinstitut in Offenbach erhältlich sein wird.

Über die Erstellung der Modeurop Colour Card für Herbst/Winter 2023/24 hinaus bot der Storecheck in der Metropole Berlin spannende Impulse. Highlight war der Besuch des innovativen Concept Stores PLATTE.Berlin – ein Ort, an dem Designer arbeiten, experimentieren und präsentieren können, initiiert von der Wirtschaftsförderung der Bezirke Berlin Mitte und Pankow. Innovation auch beim Thema Materialien: im Rahmen der ModEurop Colour Conference präsentierten Ningyuan Xu und Borui Zhao von Peelsphere neuartige, nachhaltige Materialien, die aus Obstabfällen und Algen hergestellt werden.

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 11.04.2022 - 14:53 Uhr

Weitere Nachrichten

HDS/L-Präsident Carl-August Seibel begrüßte die Gäste zum Symposium in Herzogenaurach (Foto: HDS/L)

HDS/L lädt zum Symposium

Branchentreffen in Herzogenaurach

Zum 12. Mal lud der Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie (HDS/L) zum Symposium ein – dieses Mal ins Adidas-Headquarter in Herzogenaurach. Mehr als 130 Gäste kamen zu dem Event, das unter dem Motto „Resilienz & Ressourcen“ stand.