Kinderschuhe, Outdoor und Sport als treibende Kräfte

Mücke-Gruppe meldet leichten Zuwachs

Schuh Mücke-Filiale in Bischberg (Foto: ANWR Group)
Schuh Mücke-Filiale in Bischberg (Foto: ANWR Group)

Der zur ANWR Gruppe gehörende Schuh- und Modefilialist Schuh Mücke hat das vergangene Jahr mit einem leichten Umsatzplus abgeschlossen. Während die Standorte lange im Lockdown waren, gab es Steigerungen im Online-Geschäft.

Schuh Mücke, seit 2014 Teil der ANWR Unternehmensgruppe, schloss das Geschäftsjahr 2021 mit einem Umsatz von 85,5 Mio. Euro (ohne MwSt.) ab, gegenüber dem Vorjahr (83,9 Mio.) bedeutet dies ein Plus von knapp 2%. Besonders belastend war für den Filialisten die durch die Corona-Pandemie bedingte Schließung der 13 Filialen und drei Outlets in Bayern. Bis zu 19 Wochen waren einige Standorte im Jahr 2021 geschlossen. Der Standort im Einstein-Center in München war erst am 27. Februar 2020, kurz vor dem ersten Lockdown, eröffnet worden. Durch den Ausbau des eigenen Online-Shops habe sich aber der Online-Umsatz von Schuh Mücke auf 5,2 Mio. Euro verdoppelt. Gleichwohl bleibt unter dem Strich ein Minus. Das EBITDA wird mit -0,8 Mio. Euro angegeben (Vorjahr: -4,4 Mio. Euro).

Wie ANWR Warenvorstand Fritz Terbuyken während der Generalversammlung in Salzburg ausführte, umfasst die Verkaufsfläche von Schuh Mücke weiterhin insgesamt rund 56.000 qm. In den Warengruppen habe es keine wesentliche Verschiebung der Sortimentsanteile gegeben. Der Schuh-Anteil liegt bei 63%, der Textilanteil bei 34%. „Innerhalb des Produktbereichs Schuhe sehen wir sehr deutlich eine Verschiebung in die Sneaker-Warengruppe“, so Terbuyken.
Für das aktuelle Geschäftsjahr sind die beiden Geschäftsführer von Schuh Mücke, Kathrin Schmidt und Thomas Klein, optimistisch: Der aufgelaufene Umsatz lag Ende Mai mit 44,6 Mio. Euro 100% über dem (nicht vergleichbaren) Vorjahr und auf dem Niveau von 2019. Umsatztreiber waren bisher vor allem Kinderschuhe, das Outdoorsegment sowie Sportsneaker.
Fritz Terbuyken sieht Mücke aufgrund seiner besonderen Konzeptionierung im Vorteil: „Große Flächen haben nach dem Lockdown für Verbraucher offensichtlich eine höhere Akzeptanz als andere Formate.“ Schuh Mücke habe ein Angebot für alle relevanten Zielgruppen, eine sehr hohe Verfügbarkeit und gut erreichbare Standorte.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 13.06.2022 - 18:01 Uhr

Weitere Nachrichten