GfK-Studie

Nachhaltigkeit: Was der Konsument von der Industrie erwartet

Das Marktforschungsinstitut GfK hat anlässlich des Earth Day Konsumentinnen und Konsumenten gefragt, worauf sie achten, wenn sie nachhaltige Kleidung kaufen möchten.

Die Erwartungen an die Industrie, nachhaltige Kleidung herzustellen, wächst konstant. So haben 69% der Befragten angegeben, dass ihnen Umwelt- und Sozialverträglichkeit beim Kauf von Kleidung und Schuhen sehr oder ziemlich wichtig ist. „Die Etablierung in diesem Bereich birgt demnach ein immenses Potential für Händler und Hersteller, um sich zu profilieren“, erklärt GfK-Fashion-Expertin Petra Dillemuth. Während 2017 noch 25% der Befragten aussagten, gut erhaltene Kleidung zu verkaufen, waren es 2021 bereits 44%. Besonders viel Wert legen die Kundinnen und Kunden auf Zertifikate. 65% der Befragten vertrauen den Umwelt-Labels und rund die Hälfte des Befragten sucht gezielt nach Produkten mit einem Zertifikat.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 21.04.2022 - 11:23 Uhr

Weitere Nachrichten

Zur Fashion Revolution Week sollen bei Deuter die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Fabriken im Mittelpunkt stehen. Long Anh Tuan arbeitet als Schneider. (Foto: Deuter)

Deuter und die Revolution

Statement

Deuter möchte auf die soziale Verantwortung der Textilindustrie aufmerksam machen und macht auf die Initiative Fashion Revolution Week aufmerksam.