„Standorte passen sehr gut zu uns“

Pettrup übernimmt Robers-Geschäfte

Filiale von Robers in Wesel. (Foto: EBG Ladenbau)
Filiale von Robers in Wesel. (Foto: EBG Ladenbau)

Das Schuhhaus Pettrup aus Olfen übernimmt Mitte 2022 sechs Standorte von Robers Schuhe. Hans-Jürgen Robers zieht sich aus dem Schuhhandel zurück.

Zum 1. Juli 2022 übernimmt Pettrup sechs Standorte von Robers. Damit wächst das Filialnetzwerk des Unternehmens auf insgesamt 18 Geschäfte an. Die Läden werden unter dem Namen Robers weitergeführt. „Im Grunde ist uns die Entscheidung leichtgefallen“, erklärt Geschäftsführer Wigand Sauer gegenüber schuhkurier. Die beiden Unternehmen würden bereits seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammenarbeiten und auch gemeinsam einkaufen. „Mit Blick auf Logistik und Sortimente passen die Robers-Standorte sehr gut zu uns“, so Sauer weiter. Die Übernahme sei eine große Chance für das Unternehmen Pettrup. „Wir wollen in den kommenden Jahren nicht nur das Bestehende verwalten, sondern aktiv das Bestmögliche gestalten. Mit den neuen Filialen erreichen wir eine Schlagkraft, die uns für die Zukunft gut aufstellt.“

Hans-Jürgen Robers geht nach Jahrzehnten im Schuhhandel mit dann 65 Jahren in den Ruhestand. Nachdem innerhalb der Familie keine Nachfolge gefunden werden konnte, habe man sich für die Übergabe an Pettrup entschieden, so der langjährige ANWR-Aufsichtsratsvorsitzende gegenüber schuhkurier. „Mir war sehr daran gelegen, dass Kontinuität gewahrt wird – für die Kunden und für die Mitarbeitenden. Diese Lösung haben wir mit Pettrup gefunden.“ Künftig werde allein der Chef ein anderer sein.  

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 26.01.2022 - 08:56 Uhr

Weitere Nachrichten