„Stärken gezielt Netzwerk an stationären Händlern“

Picard steigert Online-Umsatz

Johannes Montag (Foto: Picard)
Johannes Montag (Foto: Picard)

Der Taschenspezialist Picard hat seinen Umsatz im E-Commerce mehr als verdoppelt.

Der Lederwarenhersteller Picard hat seinen Online-Umsatz 2021 nach eigenen Angaben um mehr als 110 % gesteigert. Ein besonders starkes Wachstum verzeichneten laut einer Mitteilung die Online-Marktplätze. Dort habe sich der um Retouren bereinigte Umsatz fast vervierfacht.

„Die Entscheidung, verstärkt in den E-Commerce zu investieren, stellt sich schon jetzt als absolut richtig heraus“, so Johannes Montag, seit Mai 2021 Head of E-Commerce bei Picard. „Nicht zuletzt auch durch exklusive Online-Kapsel-Kollektionen konnten wir hier im siebenstelligen Bereich wachsen und sowohl Preise als auch Markendarstellung einheitlicher gestalten und stabilisieren. Damit stärken wir auch gezielt unser breites Netzwerk an stationären Händlern, die durch übermäßige Online-Rabatte Umsätze verlieren.“

Das gesamte E-Commerce-Team sei ausgebaut und die Abteilungen Marketing und E-Commerce zusammengeführt worden. Digitale Marketingmaßnahmen sowie mehr Preisstabilität und ein einheitlicheres Markenbild durch Integration von Online-Marktplätzen machten sich bezahlt. Im Oktober folgte der Relaunch des Onlineshops mit der Umstellung auf das Shopsystem Shopify.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 31.01.2022 - 16:17 Uhr

Weitere Nachrichten