„Wir sind bereit“

Pitti Uomo trotzt Corona

Die 101. Ausgabe der Pitti Uomo findet vom 11. bis 13. Januar in Florenz statt. (Foto: Pitti Uomo)
Die 101. Ausgabe der Pitti Uomo findet vom 11. bis 13. Januar in Florenz statt. (Foto: Pitti Uomo)

Die Pitti Uomo ist trotz stark steigender Infektionszahlen in Italien gestartet. Mehr als 500 Marken stellen auf der führenden Herrenmode-Messe aus.

Im Fortezza da Basso in Florenz finden aktuell die beiden Messen Pitti Uomo und Pitti Bimbo zeitgleich statt. „Wir sind bereit, unseren Beitrag zur Erholung der italienischen Modebranche zu leisten“, erklärte Raffaello Napoleone, CEO des Messeveranstalters Pitti Immagine am Eröffnungstag. Man habe höchsten Wert auf die Sicherheit der Besucher gelegt, er rechne mit mehr Besucher als im Sommer, so Napoleone weiter.

Insgesamt 540 Marken stellen auf der 101. Ausgabe der Pitti Uomo aus, davon 151 aus dem Ausland. Special Guest Designer Ann Demeulemeester hat ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt, sie soll sich nun im Sommer 2022 präsentieren. Auf der zeitgleich stattfindenden Kindermodemesse Pitti Bimbo stellen 170 Brands aus.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 12.01.2022 - 10:06 Uhr

Weitere Nachrichten

Vito Artioli (Foto: Micam)

Trauer um Vito Artioli

Nachruf

Vito Artioli, Schuhunternehmer und ehemaliger Präsident des Verbands der italienischen Schuhindustrie, ist im Alter von 85 Jahren verstorben.