„They say.... I say“

Rohde startet „Stay Real“-Kampagne

Motiv der neuen Rohde-Kampagne.
Motiv der neuen Rohde-Kampagne.

Nach einer Neuausrichtung setzt der Schuhhersteller Rohde auf eine neue Botschaft. Gemeinsam mit einer Kommunikationsagentur wurde eine Kampagne für die aktuelle Saison entwickelt. 

Die neue Identität der Marke sei der Beginn einer neuen Ära, teilt der Schuhhersteller aus Schwalmstadt mi. Man setze auf fortschrittliche und bequeme Qualitätsschuhe, innovative deutsche Ingenieurskunst und zeitloses Design. Zudem wolle man die Produkte nachhaltiger und die Dienstleistungen kundenzentrierter gestalten. Durch Storytelling soll die neue Vision von Rohde transportiert werden. Dabei wird das Unternehmen von der Social-Media-Performance-Agentur Benchmarked aus Köln unterstützt, die die die „Stay Real“-Kampagne entwickelt hat.

Die in der Kampagne präsentierten Schuhe sind Teil der aktuellen F/S-Kollektion von Rohde. Gedreht wurde auf der Insel Fuerteventura. Mehrere Protagonisten erzählen in einem Video als Teil der Kampagne die Geschichte ihres eigenen Wegs, der sich nicht am Mainstream orientierte. Die Models sollen die Werte von Rohde verkörpern und in der Kampagne nach außen tragen.

Schon im vergangenen Jahr hat Rohde an der Neuausrichtung gearbeitet. Das Unternehmen ist seit 2017 Teil der italienischen Inblu Group. Rohde-Geschäftsführer Renato Lo Presti will das Unternehmen als Spezialist für Hausschuhe, Sandalen und Komfortschuhe neu aufstellen. 

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 29.03.2022 - 20:58 Uhr

Weitere Nachrichten

Schuhhändler Marcus Höhne (Foto: M. Höhne)

Was bewegt Sie, Marcus Höhne?

schuhkurier-Podcast

Die Corona-Krise noch in den Knochen, kam schon die nächste. Die Hamburger Schuhhändlerfamilie Höhne (Schuhhaus Hittcher) bekam hautnah die Auswirkungen mit. Trotzdem zeigt sich Marcus Höhne im Podcast-Gespräch mit schuhkurier zuversichtlich: Es gebe eben doch viele Chancen.

HDS/L-Präsident Carl-August Seibel begrüßte die Gäste zum Symposium in Herzogenaurach (Foto: HDS/L)

HDS/L lädt zum Symposium

Branchentreffen in Herzogenaurach

Zum 12. Mal lud der Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie (HDS/L) zum Symposium ein – dieses Mal ins Adidas-Headquarter in Herzogenaurach. Mehr als 130 Gäste kamen zu dem Event, das unter dem Motto „Resilienz & Ressourcen“ stand.