Feier mit 130 Gästen

Schuhmuseum feiert Wiedereröffnung

Das Land Rheinland-Pfalz und Stiftungen haben in die Wiedereröffnung des Deutschen Schuhmuseums in Hauenstein investiert. (Foto: HDS/L)
Das Land Rheinland-Pfalz und Stiftungen haben in die Wiedereröffnung des Deutschen Schuhmuseums in Hauenstein investiert. (Foto: HDS/L)

Am 22. Juli feierte das Deutsche Schuhmuseum seine Wiedereröffnung mit Gästen aus Politik und Wirtschaft und einem Schuh in Größe 71.

1,6 Mio Euro investierten das Bundesland Rheinland-Pfalz und diverse Stiftungen in die Modernisierung und Erweiterung des Deutschen Schuhmusemus. Die Dauerausstellung zeigt die Herstellung von Schuhen mit traditionellen Handwerkstechniken als den Produktionsprozess mit modernen Technologien. Zudem bekommen Mode, der Handel mit Schuhen, also die Menschen der Branche mehr Raum.

„Das neue Konzept beinhaltet bewusst nicht nur Maschinen, Leder und industrielle Themen. Die Mode, der Handel mit Schuhen, das heißt nicht zuletzt die Menschen in unserer Branche rücken in den Fokus und erhalten hier einen Stellenwert, den sie verdienen“, freut sich Carl-August Seibel, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes des Museums. Zur Eröffnung nach rund eineinhalbjähriger Umbauzeit gaben sich 130 Promis aus Politik und Wirtschaft, darunter die Bundestagsabgeordneten Angelika Glöckner und Theo Wieder und Josef Seibel-Geschäftsführer Carl-August Seibel am 22. Juli ein Stell-dich-ein im denkmalgeschützten Gebäude im Bauhausstil in Hauenstein.

Bettina Scheeder, Geschäftsführerin des Museumsverbandes Rheinlandpfalz, erklärt, dass der Umbau erfolgte, um neue Zielgruppen anzusprechen, vor allem jüngere Gäste anzulocken. „Ein Museum ist heute mehr als eine verstaubte Aufbewahrungsstätte von Kultgütern, die auf den Besucher belehrend wirken. In einem modernen Museum geht es vor allem um Emotionen. Das ist hier in Hauenstein kongenial gelungen,“ meint sie. Thematisiert wird die Entwicklung der Schuhregion Südwestpfalz, zu sehen sich aber auch zahlreiche internationale Exponate, darunter Schuhe berühmter Persönlichkeiten. Im Glas-Pavillion am Eingang weckt der schon 2008 im Guinessbuch der Rekorde als größter Schuh der Welt anerkannte Wanderschuh in Größe 71 das Interesse des Publikums.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Katharina Meyer zu Altenschildesche / 25.07.2022 - 16:44 Uhr

Weitere Nachrichten