Expansion

Snipes übernimmt kroatischen Retailer „Shooster“

Der Sneaker- und Streetwear-Retailer Snipes erschließt mit der Kette „Shooster“ erstmalig den kroatischen Markt. Es sei die vierte Akquise innerhalb der vergangenen zwölf Monate, heißt es von Unternehmensseite.

Shooster gilt mit insgesamt 18 Stores bisher als eine der relevantesten Anlaufstellen für Sneaker und Streetwear in Kroatien. Durch die Akquise erschließe Snipes so alle wichtigen Standorte des Landes. Künftig werden die Shooster Filialen unter Snipes-Flagge laufen. Zudem wolle das Unternehmen zeitnah den Snipes Onlineshop in Kroatien launchen. 

 

Mehr Standorte

Kroatien ist nach dem Markteintritt in Polen der zweite Markt in Ost- und Mitteleuropa, den Snipes bediene, so Sven Voth, CEO und Gründer von Snipes. Zudem habe das Unternehmen vor kurzem die amerikanischen Handelsketten „Jimmy Jazz“ und „Expressions“ akquiriert. Innerhalb eines Jahres habe der Retailer außerdem 250 weitere Standorte eröffnet und ist mittlerweile in elf europäischen Ländern und den USA mit mehr als 680 Stores vertreten. „Es ist schön zu sehen, dass Snipes trotz nicht immer einfacher Marktbedingungen in den letzten zwei letzten Jahren so gewachsen ist“, Sven Voth, CEO und Gründer von Snipes.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Nina Ungerechts / 10.05.2022 - 12:02 Uhr

Weitere Nachrichten