Luxuskonzern

Starkes Wachstum bei Kering

Das Kering-Headquarter in Paris. (Foto: Kering / Thierry Depagne)
Das Kering-Headquarter in Paris. (Foto: Kering / Thierry Depagne)

Der Mutterkonzern von Gucci, Yves Saint Laurent und Balenciaga hat seine Quartalszahlen veröffentlicht. Dabei haben alle Marken stark wachsen können.

Der Umsatz der Gesamtgruppe lag im ersten Quartal 2022 bei 5 Mrd. Euro. Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte dieses um 27,4% wachsen, wechselkursbereinigt um 21,4%. Die Marke Gucci konnte ihren Umsatz dabei mit einem wechselkursbereinigten Wachstum von 13,4% noch am wenigsten steigern. Yves Saint Laurent mit 37,2% und Kering Eyewear mit 35,1% verzeichneten höhere Wachstumsraten. Auch im Vergleich zum ersten Quartal 2019 konnte die Gruppe ihren Umsatz um 32% steigern. Gerade in Westeuropa und Nordamerika habe der Luxuskonzern stark wachsen können. Der Umsatz im asiatisch-pazifischen Markt wurde durch Lockdowns in chinesischen Großstädten negativ beeinflusst.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 22.04.2022 - 13:23 Uhr

Weitere Nachrichten

In Mailand feierte die Gucci Kooperation mit Adidas Premiere. (Foto: Martin Veit)

Adidas x Gucci

Bildergalerie

Adidas und Gucci kooperieren. Die beiden Brands haben auf der Fashion Week in Mailand eine gemeinsame Kollektion vorgestellt – die besten Looks im Überblick.

Szene aus House of Gucci von Ridley Scott mit Lady Gaga, Adam Driver und Al Pacino. (Foto: 2021 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc.)

House of Gucci

Bildergalerie

Mode & Millionen: Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film House of Gucci den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Kinostart ist am 2. Dezember.