Angriff auf Dnipro

Ukraine: Schuhfabrik von Raketen zerstört

Bei einem russischen Raketenangriff ist in der ukrainischen Stadt Dnipro eine Schuhfabrik zerstört worden.

Am 11. März wurde die Millionenstadt Dnipro im Zentrum der Ukraine erstmals von russischen Truppen mit Raketen angegriffen. Durch den Beschuss wurde eine zweistöckige Schuhfabrik komplett zerstört. Fernsehaufnahmen zeigen das Ausmaß der Zerstörung.   Valentin Yermolenko, Offizier der ukrainischen Armee, verurteilte den Angriff auf Dnipro und die Zerstörung der zivilen Infrastruktur als Aktionen eine „terroristischen Staates“. Ein Sicherheitsmitarbeiter kam bei der Attacke ums Leben. 

„Wir hörten eine laute Explosion, die Fenster gingen zu Bruch und Teile des Daches fielen herunter“, berichtete Svetlana Kalenchenko, die neben der Schuhfabrik arbeitet gegenüber lokalen Medien. „Als die zweite Explosion kam, rannten wir in die U-Bahn, aber auch dieser Eingang wurde beschädigt.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 14.03.2022 - 10:20 Uhr

Weitere Nachrichten