Auswertung zweites Quartal 2022

Was auf schuhe.de besonders erfolgreich ist

Welche Marken und welche Schuhtypen verkauften sich im zweiten Quartal besonders gut auf schuhe.de? Und wieviel gaben die Konsumenten im Schnitt für Schuhe aus? Die ANWR Media liefert Antworten.

Sandaletten mit Absatz, Pumps und Sneaker standen laut einer Auswertung der ANWR Media für das Portal schuhe.de bei den Damen im Fokus. Auffällig sei, dass wieder vermehrt elegante Sommerschuhe gekauft wurden, was auch darauf zurückzuführen sei, dass wieder mehr gefeiert wurde und viele Menschen in die Büros zurückkehrten. Zudem seien die User auf schuhe.de bereit gewesen, wieder mehr Geld für Schuhe auszugeben. „Der Durchschnittspreis über alle Schuh-Warengruppen hinweg stieg im Jahresvergleich um 15%. Einzig im Kinderschuhbereich ist der Online-Absatz in Q2 im Jahresvergleich signifikant gesunken. Ein Grund hierfür ist unter anderem., dass Kinderschuhe wieder vermehrt in den Schuhfachgeschäften lokal vor Ort gekauft werden“, heißt es seitens ANWR Media.

Während die Kategorie Sandaletten bei den Damenschuhen die Nase vorn hatte, gefolgt von Pumps, nahm das Interesse an Pantoletten und Schnürschuhen leicht ab. Farblich standen neben Beigetönen auch knallige Farben wie ein leuchtendes Pink oder Grün hoch im Kurs.
Im Herrenschuhbereich waren vor allem Sneaker, Outdoorschuhe zum Wandern und Sportschuhe für Fußball oder andere Sportarten beliebt.
Bei den Kinderschuhen für Mädchen und Jungen waren die Segmente Sportschuhe und Halbschuhe sowie Sneaker und offene Schuhe gefragt. Im Vergleich zum letzten Jahr hat der Bedarf nach Sneakern leicht abgenommen, dafür wurden mehr Sportschuhe nachgefragt. Im Segment Jungenschuhe lagen Sportschuhe wieder auf Platz 1 – 2021 war es noch Rang 4 gewesen.

Durchschnittliche Verkaufspreise Q2: Wachstum um 15%

Der durchschnittliche Verkaufspreis auf schuhe.de lag im zweiten Quartal 2022 über die Warengruppen Damen- Herren- und Kinderschuhe hinweg bei 78 Euro. Im Vergleich zum Vorjahreswert entspricht das einem Anstieg von 15%. Insgesamt stieg der Absatz besonders bei Schuhen ab einem VKP von 85 Euro. Artikel bis 55 Euro wurden dafür insgesamt weniger stark nachgefragt.
Damen gaben im zweiten Quartal auf schuhe.de für ein Paar Sandaletten rund 72 Euro und für Pumps im Durchschnitt um die 78 Euro aus. Für Sportschuhe investierten sie durchschnittlich 120 Euro.
Herren gaben für Sportschuhe etwas weniger als die Damen aus. Bei ihnen lag der Durchschnittspreis bei 109 Euro. Im Teilsegment Wanderhalbschuhe lag der Durchschnittspreis bei 131 Euro und stieg im Jahresvergleich um über 20%.
Auch bei den Kinderschuhen erhöhte sich der Durchschnittspreis auf 56 Euro in Q2 2022. Das entspricht einem Anstieg von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert.

 

Die beliebtesten Produkte und Top Marken in Q2

Im Damenschuhbereich waren die Marken On, Nike, Lowa und Skechers besonders beliebt. Unter den Top 20 waren zudem Pumps oder Sandaletten mit Riemchen von den Marken Tamaris, Gabor oder Paul Green. Auch Clogs von Softclox oder Sandalen von Leguano waren unter den meistverkauften Produkten zu finden. Zu den stärksten Marken im Damenschuhbereich zählten in Q2 erneut Gabor, Tamaris, Paul Green, Rieker und Ara.
Im Herrenschuhbereich fanden sich im zweiten Quartal vor allem sportliche Sneaker oder Fußballschuhe der Marken Nike, adidas und On bei den beliebtesten Produkten wieder. Auch Artikel der Brands Lowa und Skechers waren unter den Top 20 Produkten vertreten. Als allgemein stärkste Marken im Herrenschuhbereich gingen hier Nike, Adidas und On hervor.
Im Kinderschuhbereich waren auf den beliebtesten Produktplätzen die Marken Lowa, Lurchi und Koel, aber auch Artikel von Froddo und Adidas zu finden. Zu den stärksten Schuhmarken im Kinderschuhbereich zählten im zweiten Quartal Froddo, Ricosta, Superfit und Lowa.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 14.07.2022 - 15:30 Uhr

Weitere Nachrichten