Übergangsjahr

Wie wird 2023 mit Camel Active geplant?

Motiv aus der aktuellen F/S-Saison 2022 von Camel Active. (Foto: Bültel)
Motiv aus der aktuellen F/S-Saison 2022 von Camel Active. (Foto: Bültel)

Nach der Insolvenz der HC Footwear GmbH gibt es keinen Lizenzpartner für Camel Active-Schuhe. Die Bültel-Gruppe verrät Pläne für die Übergangszeit und wann ein neuer Partner gefunden werden soll.

Die Bültel-Gruppe, in Europa für die Marke Camel Active zuständig, hat sich als Ziel gesetzt, nach der Insolvenz von HC Footwear zur Saison Herbst/Winter 2023/24 einen neuen Partner für die Produktion von Camel Active-Schuhen gefunden zu haben. Für die Saisons Herbst/Winter 2022/23 und Frühjahr/Sommer 2023 sollen dem Handel attraktive Bestandswarenpakete angeboten werden, um die Markenpräsenz zu sichern. Die Bestandsware wird weiterhin von HC Footwear in Kooperation mit Hamm Market Solutions und in Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Peter Jacob angeboten. Vermarktet werden die Schuhe in den kommenden zwei Saisons von Claus Gese (Nord/Ost), Chris Scherer (Süd/West) und Alexander Decock (Belgien) über den Fachhandel und Camel Active-Stores.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 26.07.2022 - 14:14 Uhr

Weitere Nachrichten