„Goldene Kuh“ für Schuhanbieter

Xsensible wird ausgezeichnet

Verleihung der Goldenen Kuh an XSensible. (Foto: XSensible)
Verleihung der Goldenen Kuh an XSensible. (Foto: XSensible)

Die zu Nimco gehörende Marke Xsensible hat am 21. April die „Die goldene Kuh 2022“ erhalten. Dieser Preis zeichnet jährlich Personen oder Unternehmen aus der Schuh- und Lederindustrie aus, die sich erfolgreich etabliert haben.

Xsensible wurde für über 100 Jahre Schuhinnovation mit dem Preis „Goldene Kuh“ ausgezeichnet. Laut Max Krol, CEO von Xsensible, wurde das Konzept des typischen Schuhs der Marke in Japan entwickelt. Der Absatz basiere auf dem Gleichgewichtsprinzip der traditionellen japanischen Sandale „Ippon-ba geta“, bei der sich der Absatz in der Mitte der Sohle befindet. Diese Art der Sandale verbessre die Haltung, entlaste die Knie, Rücken und Schultern. „Der Stretchwalker war ein solcher Erfolg, dass wir das einmillionste Paar herstellen durften. Und jetzt erhalten wir auch noch „Die Goldene Kuh 2022“. Dieser Meilenstein macht mich besonders stolz! Die Idee, dass unser Produkt zu einer höheren Lebensqualität beitragen kann, fordert mich heraus, immer wieder neue Entwicklungen und Innovationen umzusetzen und das Beste daraus zu machen Innovationen und die Herstellung der besten Schuhe. Mit unseren Schuhen erzielen wir eine positive Wirkung und stellen Schuhe her, die Sie glücklich machen“, sagte Max Krol, erfreut über die Auszeichnung.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Quinn Grabowski / 28.04.2022 - 14:17 Uhr

Weitere Nachrichten