„Hervorragende Gebäude- und Standortqualitäten“

Zalando-Zentrale in Berlin verkauft

Zentrale von Zalando in Berlin. (Foto: HG Esch)
Zentrale von Zalando in Berlin. (Foto: HG Esch)

Neuer Eigentümer für die Zentrale von Zalando: Das Immobilienunternehmen Hines hat das Headquarter des Onlinehändlers in Berlin verkauft.

Käufer der Zalando Zentrale ist ein für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) auf der Luxemburger Plattform von Universal-Investment aufgelegter Immobilienfonds. Der moderne Bürokomplex mit DGNB-Gold-Zertifizierung befindet sich in exponierter Lage im Berliner Büroteilmarkt Mediaspree. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Zalando Headquarters besteht aus zwei Gebäuden mit einer Gesamtmietfläche von rund 42.000 qm, die sich auf bis zu sieben Etagen verteilen. Der im Oktober 2018 fertiggestellte Komplex umfasst neben modernen Büroflächen auch eine eigene Kindertagesstätte, einen Food Court, eine Dachterrasse für sportliche Aktivitäten sowie 156 PKW-Stellplätze. Die Immobilie ist vollständig und langfristig an Zalando vermietet.

Felix Becker, Stellvertretender Leiter Immobilien Investment DACH bei der Bayerischen Versorgungskammer, sagt: „Mit dem Zalando Headquarter in Berlin investieren wir ganz gezielt in ein Objekt mit hervorragenden Gebäude- und Standortqualitäten im Berliner Teilmarkt Mediaspree. Wir sind davon überzeugt, dass das Objekt ein weiterer wesentlicher Bestandteil unserer nachhaltigen Immobilienstrategie sein wird. Wir freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit mit Hines Immobilien, welche weiterhin für die Betreuung des Objektes zuständig sein wird.“

 

Käufer der Zalando Zentrale ist ein für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) auf der Luxemburger Plattform von Universal-Investment aufgelegter Immobilienfonds. Der moderne Bürokomplex mit DGNB-Gold-Zertifizierung befindet sich in exponierter Lage im Berliner Büroteilmarkt Mediaspree. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Zalando Headquarters besteht aus zwei Gebäuden mit einer Gesamtmietfläche von rund 42.000 qm, die sich auf bis zu sieben Etagen verteilen. Der im Oktober 2018 fertiggestellte Komplex umfasst neben modernen Büroflächen auch eine eigene Kindertagesstätte, einen Food Court, eine Dachterrasse für sportliche Aktivitäten sowie 156 PKW-Stellplätze. Die Immobilie ist vollständig und langfristig an Zalando vermietet.

Felix Becker, Stellvertretender Leiter Immobilien Investment DACH bei der Bayerischen Versorgungskammer, sagt: „Mit dem Zalando Headquarter in Berlin investieren wir ganz gezielt in ein Objekt mit hervorragenden Gebäude- und Standortqualitäten im Berliner Teilmarkt Mediaspree. Wir sind davon überzeugt, dass das Objekt ein weiterer wesentlicher Bestandteil unserer nachhaltigen Immobilienstrategie sein wird. Wir freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit mit Hines Immobilien, welche weiterhin für die Betreuung des Objektes zuständig sein wird.“

 
Helge Neumann / 10.01.2022 - 11:06 Uhr

Weitere Nachrichten