Fair2feet-Qualitätssystem

Zertifikat für passende Schuhe

Dr. med. Norbert Leo Becker, Facharzt für Orthopädie, ist Geschäftsführer von Fair2feet. (Foto: Fair2feet)
Dr. med. Norbert Leo Becker, Facharzt für Orthopädie, ist Geschäftsführer von Fair2feet. (Foto: Fair2feet)

Das Fair2feet – Institut für Qualität und Zertifizierung hat Kriterien für einen Schuh entwickelt, der dem Fuß gerecht wird. Das Qualitätssystem soll Herstellern und Händlern für die Zertifizierung von Modellen bereitstehen.

Jeder Fuß ist anders und sollte eine funktionale Einheit mit dem Schuh bilden – das ist der Grundgedanke hinter dem Qualitätssiegel von „Fair2feet“. Kunden des stationären und Online-Schuhhandels soll es die Suche nach einem individuell perfekt passenden Schuh erleichtern. Das System basiere auf den Erkenntnissen der Forschung, der orthopädischen Medizin und der Schuhentwicklung und werde laufend fortentwickelt, so das nach eigenen Angaben unabhängige Institut.

Eingehende Untersuchung – Schuh-Audit

Um das „Fair2feet“-Siegel zu erhalten, wird das jeweilige Schuhmodell auf Basis der von Fair2feet entwickelten Qualitätskriterien untersucht. Zunächst werden hochauflösende computertomographische Aufnahmen (CT) angefertigt, die genauen Aufschluss über den Schuh-Innenraum – Länge, Ballenweite, -breite und -winkel sowie Fersenbreite und mehr – geben. Auf Basis der CT-Daten wird der Schuh-Innenraum digital vermessen. Die Innenmaße des Schuhs sollen so exakt dargestellt und mit den Größenangaben des Herstellers sowie mit den Empfehlungen der einschlägigen internationalen Normen (ISO) verglichen werden. Im Anschluss werden die Schuhe orthopädisch geprüft: u.a. auf ausreichende Steifigkeit des so genannten Schuhgelenks, auf die erforderliche Biegsamkeit im Ballenbereich, auf eine sichere Befestigung am Fuß und auf den anatomisch erforderlichen Raum für die Zehen. Wird die gesamte Untersuchung erfolgreich abgeschlossen und eine entsprechend hohe Punktzahl erreicht, kann das Siegel vergeben werden. „Es gibt die beiden Bereiche Fair2feet-Comfort und Fair2feet-Sport, je nach Schuhmodell“, sagt Dr. med. Norbert Leo Becker, Facharzt für Orthopädie und Geschäftsführer von Fair2feet. Bislang seien bereits zahlreiche Modelle von  Bär, Manufaktur für bequeme Schuhe, mit dem Siegel ausgezeichnet worden.
Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten gibt es unter www.fair2feet.com.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Nina Ungerechts / 02.06.2022 - 15:00 Uhr

Weitere Nachrichten

Stefan Genth auf dem Handelskongress 2021 in Berlin. (Foto: HDE)

Einzelhandelsumsatz schrumpft um 2%

HDE-Prognose für 2022

In einer aktuellen Umfrage des HDE rechnen 44% von 800 befragten Unternehmen mit sinkenden Umsätzen. Der Verband geht für dieses Jahr von einem nominalen Umsatzwachstum von 3% im Vergleich zum Vorjahr aus, inflationsbereinigt rutscht der Einzelhandel 2% ins Minus.