Kooperation mit Bekina Boots

A+A: BASF zeigt weiterentwickeltes PU und TPU

In diesem Jahr präsentiert BASF sein weiterentwickeltes Portfolio an Polyurethan- Systemen (PU) und thermoplastischem Polyurethan (TPU) für Arbeits- und Sicherheitsschuhe auf der A+A 2017.

BASF hat für Bekina Boots, einen PU-Stiefelhersteller für Arbeit und Freizeit, ein spezielles Material für einen hervorragenden, Elektroschock resistenten (ESR) Stiefel entwickelt, den ersten Stiefel, der nicht aus Gummi oder PVC, sondern aus PU-Systemen hergestellt ist. „Zusätzlich zu den Best-in-Class-Eigenschaften, die Bekina-Stiefel mit Neotane-Technologie im Hinblick auf Komfort, geringes Gewicht, Isolierung, Rutschfestigkeit und Flexibilität auch bei sehr niedrigen Temperaturen (-20 °C) auszeichnen, galt es, ein gegen Stromschläge resistentes Material zu entwickeln. Gemeinsam mit Bekina Boots, die, angetrieben von ihrer fundierten Marktkenntnis, in modernste Testgeräte investierten, haben unsere Experten dank ihres Fachwissens und Engagements dieses Ziel erreicht“, sagt Patrick Bolze, Marketing Manager Footwear/Sports/Leisure bei BASF Performance Materials. Peter Bauwens, CEO von Bekina Boots, fügt hinzu: „Unsere Partnerschaft mit BASF auf Grundlage gegenseitiger Kooperation und gemeinsamer Investitionen in Forschung und Entwicklung dient unserem marktbestimmten Ansatz. Unsere Produktführerschaft zielt darauf ab, unseren Kunden höchstmöglichen Komfort zu bieten.“  

Des Weiteren konnte das Portfolio an Elastopan-Produkten für Stiefel erweitert und noch bessere Qualität erreicht werden. Neben Elastopan für Standardstiefel bietet BASF auch ein neues PU- System, das besonders für Winterstiefel geeignet ist. Dieses Produkt überzeugt mit hervorragender Isolierung, Leichtigkeit und flexiblem Schaft, selbst bei -20 °C. Dies führt zu einem hohen Tragekomfort selbst unter extremen Wetterbedingungen.  

A+A, Düsseldorf
17. bis 20. Oktober 2017
Stand K32 in Halle 5

Helge Neumann / 10.10.2017 - 10:47 Uhr

Weitere Nachrichten