Quartalszahlen

Adidas erhöht Prognose für 2017

Kasper Rorsted
Kasper Rorsted

Der Sportartikelhersteller Adidas verzeichnete für das zweite Quartal 2017 ein kräftiges Wachstum bei Umsatz und Gewinn.

Der vorläufigen Zahlen zufolge ist der Umsatz im zweiten Quartal währungsbereinigt um 19% auf 5,0 Mrd. gestiegen. DasBetriebsergebnis verbesserte sich um 18% auf 505 Mio. Euro - rotz des Einmalertrags in Höhe von rund 70 Mio. € im Zusammenhang mit der vorzeitigen Beendigung des Sponsorenvertrags mit Chelsea F.C., der im Vorjahresquartal enthalten war. Der Gewinn erhöhte sich im zweiten Quartal um 16% auf 347 Mio. Euro. Im Vorjahresvergleich betrug dieser noch 301 Mio. Euro.

Aufgrund der starken Umsatz- und Gewinnentwicklung im zweiten Quartal 2017 hat das Unternehmen aus Herzogenaurach seine prognose für das Geschäftsjahr 2017 angehoben. Der Vorstand geht davon aus, dass der währungsbereinigte Umsatz 2017 um 17% bis 19% steigen wird (bisherige Prognose: Anstieg zwischen 12% und 14% im Vergleich zum angepassten Umsatz der fortgeführten Geschäftsbereiche des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2016 in Höhe von 18,483 Mrd. Euro).

Darüber hinaus rechnet das Unternehmen mit einer Verbesserung der Bruttomarge in der zweiten Jahreshälfte 2017 gegenüber dem Vorjahr sowie mit fortgesetzten operativen Verbesserungen im gesamten weiteren Verlauf des Jahres. Infolgedessen wird nun erwartet, dass der Gewinn aus den fortgeführten Geschäftsbereichen 2017 um 26% bis 28% auf einen Wert zwischen 1,360 Mrd. Euro und 1,390 Mrd. Euro steigen wird. Ursprünglich war das Unternehmen im März von einem Anstieg des Gewinns der fortgeführten Geschäftsbereiche um 13% bis 15%  auf einen Wert zwischen 1,200 Mrd. Euro und 1,225 Mrd. Euro ausgegangen.

Michael Frantze / 28.07.2017 - 08:17 Uhr

Weitere Nachrichten