Digitalisierung

Adidas gibt Digital-Abteilung auf

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas schließt seine Digital Sports Division in den USA. Wearables und Software sollen künftig durch andere Abteilungen entwickelt werden.

Adidas beschäftigte bislang 74 Mitarbeiter in der Digital-Abteilung in Portland, darunter Datenanalysten sowie Soft- und Hardware-Ingenieure. Eine Sprecherin von Adidas erklärte gegenüber dem Handelsblatt, dass sich Adidas damit nicht aus Zukunftsbereichen zurückziehe. Es sei lediglich so, dass die Aufgaben der Division künftig in anderen Abteilungen erledigt würden. Adidas' Digitalabteilung entwickelte unter anderem die Smart-Tracker MiCoach, die etwa in Fußballschuhen oder in dem Armband Fit Watch steckten. Sie war auch für Software wie die Lifestyle-App All Day verantwortlich. 

Michael Frantze / 21.12.2017 - 09:58 Uhr

Weitere Nachrichten

Business person makes a purchase through online shopping application on a modern digital tablet

Onlinehandel auf Rekordkurs

E-Commerce

Der Onlinehandel steuert im diesjährigen Weihnachtsgeschäft auf ein Rekordwachstum zu. Ende November lag die Branche bereits 12% im Plus. Im Schuhbereich fiel das Wachstum deutlich geringer aus.