Special Edition

Adidas kooperiert mit Dragon Ball Z

Schuhlinie von Adidas und Dragon Ball Z (Foto: Adidas).
Schuhlinie von Adidas und Dragon Ball Z (Foto: Adidas).

Adidas hat eine Schuhlinie im Stil des Anime-Comics Dragon Ball Z designt. Sie wird Ende September auf den Markt kommen. 

Die Kollektion von Adidas und Animal Z besteht aus zwei Sneakern. Variante eins ist eine Hommage an die beiden Dragon-Ball-Figuren Son Goku und Frieza. Dafür wurde das Adidas-Modell ’ZX 500 RM‘ in den Farbstellungen Orange und Blau designt. Als Materialien kommen Mesh, Veloursleder und geripttes Canvas zum Einsatz. Versteckte Details am Schuh – beispielsweise Stickereien – komplettieren das Design. 

Variante zwei ist eine Neuinterpretation der Yung-1-Silhouette, die in auffälligem Lila und Weiß in Erscheinung tritt. Pinke Akzente setzen die Veloursleder- und Textilkonstruktion zusätzlich in Szene. Dragon-Ball-Details an der Zunge und an der Einlegesohle geben dem Schuh den letzten Schliff und würdigen damit einen weiteren kultigen Charakter der Dragon Ball Z Anime-Serie.

Die Adidas-Schuhe werden weltweit ab dem 29. September erhältlich sein. Präsentiert werden die Schuhe in einer speziellen Verpackung mit Dragon-Ball-Details. Jeder Schuhkarton erhält ein individuelles Rückseitendesign.  

Kristina Schulze / 13.09.2018 - 01:27 Uhr

Weitere Nachrichten

Helge Mankowski kehrt zu Intersport zurück (Foto: Intersport)

Helge Mankowski kehrt zu Intersport zurück

Personalwechsel

Helge Mankowski wechselt damit nach drei Jahren an der Spitze des Tochterunternehmens Sport Voswinkel zurück zu Intersport Deutschland eG und wird doch zukünftig als Leiter Qualitätssicherung Business Partnering am Standort in Heilbronn tätig sein. 

Die klassischen Ankermieter der Shopping-Center u.a aus den Bereichen Schuhe, Accessoires und Bekleidung werden künftig weniger Mietfläche einnehmen, sind die Shopping-Center-Manager überzeugt. (Grafik: EHI)

So sehen Shopping-Center-Manager ihre Zukunft

EHI-Befragung

Die klassischen Ankermieter in Shopping-Centern verlieren an Bedeutung, Gastro-Konzepte gewinnen weiter an Fläche. So lautet ein Ergebnis der Studie ’Center-Management im Fokus‘ von EHI und dem German Council of Shopping Centers.