Singles' Day

Alibaba Group steigert Umsatz um 26%

Fan Jiang, Präsident von Taobao und Tmall (Foto: Alibaba Group)
Fan Jiang, Präsident von Taobao und Tmall (Foto: Alibaba Group)

„Heute haben wir der Welt gezeigt, wie die Zukunft des Konsums für Marken und Verbraucher aussieht”, so Fan Jiang, Präsident von Taobao und Tmall. Die Alibaba Group erwirtschaftete zum diesjährigen Global Shopping Festival am 11. November 26% mehr Umsatz als noch 2018.

Über 200.000 Marken nahmen teil, eine Million neue Produkte wurden speziell an diesem Tag gelauncht: Das Global Shopping Festival entpuppte sich für die Alibaba Group als Tag der Superlativen. Und während hierzulande Karneval gefeiert wurde, feierte das chinesische Unternehmen einen Rekordumsatz von 38,4 Mrd. US-Dollar – dem Singles' Day sei Dank.

Zu den Ländern, die am 11. November über Alibaba die größten Umsätze in China generierten zählt neben Japan, den USA, Südkorea und Australien auch Deutschland.
 
Der chinesische Guanggun Jie, der Singles' Day, entpuppt sich mehr und mehr auch außerhalb des Reichs der Mitte als Umsatzgarant. Auch zahlreiche Mode- und Schuhmarken locken mit Sonderangeboten und sorgten so für Umsatz.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Mara Mechmann / 13.11.2019 - 10:42 Uhr

Weitere Nachrichten