Rangliste der Top 100 Onlineshops

Amazon, Otto und Zalando bauen Marktmacht aus

Amazon, Otto und Zalando erzielen in Deutschland gemeinsam rund 12 Mrd. Euro Umsatz – fast genauso viel wie der Rest der Top-100 Onlineshops zusammen.

Laut der aktuellen Studie ’E-Commerce-Markt Deutschland 2017‘ des EHI Retail Institute konnte der Onlinehandel auch im vergangenen Jahr deutlich zulegen. Die deutschen Top 100 E-Commerce-Händler erwirtschafteten demnach 2016 mit physischen Gütern, d.h. ohne Reise, Eintrittskarten, Downloads etc. – einen Umsatz in Höhe von 27,4 Mrd. Euro. Verglichen mit den Onlineumsätzen im Jahr 2015 bedeutet dies eine Umsatzsteigerung von gut 12%.

Ein Großteil des deutschen Onlineumsatzes fällt erneut auf die Top 3: Amazon.de (8,1 Mrd. Euro), Otto.de (2,7 Mrd. Euro) und Zalando.de (1,1 Mrd. Euro). Fast jeder dritte Euro im E-Commerce geht somit an Amazon – dabei sind die Marktplatz-Umsätze in den 8,1 Mrd. Euro nicht enthalten.




„Es ist kein Zufall, dass gerade die Top-3-Onlineshops auch als Plattform bzw. Marktplatz agieren, da ihre große Kundenbasis ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschafft“, so Christoph Langenberg, E-Commerce-Experte beim EHI. Das gesamte Ranking der 100 umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland wurde der gemeinsamen Studien von EHI und Statista entnommen und ist Poster kostenlos erhältlich unter www.ibusiness.de/poster oder www.internetworld.de.

Die Studie ’E-Commerce-Markt Deutschland 2017‘, in der die 1.000 umsatzstärksten Onlineshops untersucht wurden, erscheint am 12. Oktober 2017.  

Helge Neumann / 12.09.2017 - 09:43 Uhr

Weitere Nachrichten

Die klassischen Ankermieter der Shopping-Center u.a aus den Bereichen Schuhe, Accessoires und Bekleidung werden künftig weniger Mietfläche einnehmen, sind die Shopping-Center-Manager überzeugt. (Grafik: EHI)

So sehen Shopping-Center-Manager ihre Zukunft

EHI-Befragung

Die klassischen Ankermieter in Shopping-Centern verlieren an Bedeutung, Gastro-Konzepte gewinnen weiter an Fläche. So lautet ein Ergebnis der Studie ’Center-Management im Fokus‘ von EHI und dem German Council of Shopping Centers.