E-Commerce

Anleger enttäuscht, Zalando-Aktie bricht ein

Die neuen Quartalszahlen von Zalando haben an der Börse enttäuscht. Die Aktie des Onlinehändlers brach am 18. Juli um rund 8%.

Die bereinigte operative Marge sank bei Zalando nach ersten Berechnungen von 8,8% im Vorjahr auf 7,3 bis 7,8% im zweiten Quartal 2017. Vor allem Investitionen, z.B. in das neue Kundenbindungsprogramm Zalando Zet, haben das Unternehmen dabei ausgebremst. 

Viele Analysten bewerten die Zalando-Aktie jedoch weiterhin positiv. Die ’Aktien-Story‘ rund um Zalando bleibe intakt, schrieb etwa Analyst Volker Bosse von der Baader Bank. Das Umsatzplus im zweiten Quartal von 20% belege ein überlegenes Wachstum am deutschen Modemarkt.

Zum aktuellen Börsenkurs von Zalando bitte hier klicken.

Helge Neumann / 19.07.2017 - 09:51 Uhr

Weitere Nachrichten