E-Commerce

ANWR Group: schuhe.de startet Shop auf Ebay

Günter Althaus
Günter Althaus

Die Online-Verkaufsplattform schuhe.de der ANWR Group erhält auf dem Händlerportal Ebay einen eigenen Shop. Dazu haben die ANWR Group Tochtergesellschaft ANWR Media GmbH und Ebay einen Vertrag unterzeichnet.

„Wir haben viel Entwicklungsarbeit in schuhe.de gesteckt und damit den der ANWR Group angeschlossenen Fachhändlern den Einstieg in den E-Commerce erleichtert. Mit dem schuhe.de-Shop auf Ebay und auch mit der Zalando-Kooperation öffnen wir Absatzkanäle, die ohne großen Mehraufwand zu nutzen sind“, betont Günter Althaus, Vorstandsvorsitzender der ANWR Group. „Weitere Kooperationen werden in den nächsten Monaten folgen.“

Zudem sollen Partnerhändler bald in der Lage sein, zentral im Handler-Cockpit von schuhe.de zu entscheiden, auf welchem Vertriebsweg sie ihre Ware verkaufen wollen. Dabei soll berücksichtigt werden, für welche Marke der Online-Verkauf über Plattformen wie beispielsweise Ebay auszuschließen ist. „Wir respektieren die Einschränkungen einiger Lieferanten und werden die individuellen Absprachen zwischen der Industrie und dem Händler beachten“, so Alexander Hock, Geschäftsführer der ANWR Media.

Michael Frantze / 01.08.2017 - 12:25 Uhr

Weitere Nachrichten

Günter Althaus, Vorstandsvorsitzender der ANWR Group (Foto: Philipp von Recklinghausen)

Günter Althaus verlässt die ANWR Group

Einkaufskooperation in Mainhausen

Der ANWR-Vorstandsvorsitzende Günter Althaus wird seinen Anfang 2021 auslaufenden Vertrag nicht erneut verlängern. Nach zehn Jahren an der Spitze der Verbundgruppe wolle er sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, teilt die ANWR Group mit. Bis auf weiteres soll die Handelskooperation von dem 51-Jährigen und seinen Vorstandskollegen unverändert geführt werden.

Campus Second Messe in Mainhausen (Foto: ANWR)

Campus Second: ANWR meldet Besucherrekord

Messen

Die positive Umsatzentwicklung für den Handel aus der Sommersaison hat die ANWR Ordermesse Campus Second in Mainhausen beflügelt. Die Verbundgruppe verzeichnete einen neuen Besucherrekord.