Startup-Accelerator

ANWR kooperiert mit Retailtech Hub

ANWR startet Partnerschaft mit Retailtech Hub. (Foto: ANWR)
ANWR startet Partnerschaft mit Retailtech Hub. (Foto: ANWR)

Die ANWR Group hat eine Partnerschaft mit dem Retailtech Hub vereinbart. Ziel ist es, frühzeitig Innovationen für den Handel erkennen und anbieten zu können.

„Der besondere Reiz beim Retailtech Hub liegt für die ANWR Group darin, dass wir auf internationalem Niveau frühzeitig innovative Produkte und Dienstleistungen erkennen und testen können“, erklärte Gregor F. Bernhart, Director Corporate Development der ANWR Group. Diese ’early stage Pilotphasen‘ erlaubten es der Verbundgruppe, innovative Produkte schneller den Händlern anbieten zu können. „Auch können wir damit unsere Stellung als Innovationstreiber im Umfeld der stationären Facheinzelhändler weiter ausbauen. Für unsere Gruppe ist diese Partnerschaft ein mehr als konsequenter Schritt im Sinne der Konzern-Strategie Inspiring Retail“, so Bernhart.  

Über das Retailtech Hub

Das Retailtech Hub ist eine Innovationsplattform, die Händler, Marken und ausgewählte Startups zusammenbringt, um neue Technologien und digitale Geschäftsmodelle zu testen und zu pilotieren. Im August 2017 wurde die Plattform ins Leben gerufen und wird von der MediaMarktSaturn Retail Group in Kooperation mit dem Plug and Play Tech Center aus dem Silicon Valley sowie den Partnern ANWR Group, Ahold Delhaize, S. Oliver Group, Schwarz Gruppe mit Lidl und Kaufland und Aachener Grundvermögen ermöglicht. Kernbausteine sind zum einen ein dreimonatiges Mentoring mit Fokus auf Business Development und konkreten Pilotprojekten. Zum anderen versteht sich das Retailtech Hub als Netzwerk für den offenen Austausch zwischen Unternehmen aus dem Handelsumfeld weltweit.

Helge Neumann / 21.09.2018 - 11:00 Uhr

Weitere Nachrichten

Günter Althaus, Vorstandsvorsitzender der ANWR Group (Foto: Philipp von Recklinghausen)

Günter Althaus verlässt die ANWR Group

Einkaufskooperation in Mainhausen

Der ANWR-Vorstandsvorsitzende Günter Althaus wird seinen Anfang 2021 auslaufenden Vertrag nicht erneut verlängern. Nach zehn Jahren an der Spitze der Verbundgruppe wolle er sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, teilt die ANWR Group mit. Bis auf weiteres soll die Handelskooperation von dem 51-Jährigen und seinen Vorstandskollegen unverändert geführt werden.