Anzeige

ara: Mode und Komfort

ara: Mode und Komfort (Foto: ara)
ara: Mode und Komfort (Foto: ara)

ara punktet in der kommenden Saison mit einer Vielzahl an Innovationen, kombiniert mit der typischen und bewährten ara-DNA. Im Mittelpunkt steht für den Langenfelder Schuhanbieter außerdem das Thema Nachhaltigkeit.

Dem Kreativteam beim Langenfelder Schuhhersteller Ara ging es mit Blick auf die F/S-Saison darum, verschiedene Anforderungen und Ansprüche sinnvoll zu kombinieren. Schuhe mit modischem Anspruch, die das Leben zu Fuß noch bequemer machen sowie innovative Materialien, die Ressourcen schonen, stehen im Fokus der neuen Kollektion für F/S 2020.

ara Stoffa-S multi

Das Thema Plastik ist inzwischen ein grundsätzliches geworden. ara Shoes schlägt hier gekonnt die Brücke zwischen Fashion, Verantwortung und Pragmatismus. Das Modell „Stoffa-S multi“ besteht aus 100% Recycling Polyester, das aus PET-Flaschen gewonnen wurde. Heraus kommt ein buntes Material, das zum Beispiel einem Ballerina sehr gut steht. Die Farbvielfalt des Materials macht es easy kombinierbar und passt perfekt in den Sommer. Zusätzlich ist das Modell mit den HighSoft-Eigenschaften ausgestattet, das für einen unvergleichlich hohen Tragekomfort sorgt. ara Stoffa-S multi entspricht den Kriterien des Öko-Tex Standards 100.

terracare®

Der Name terracare® verrät es schon: Pflege und Sorge für unsere Erde. Dahinter steht das Familienunternehmen Heinen aus Wegberg, das bereits in vierter Generation Leder aus deutscher Rohware so umweltschonend wie möglich herstellt. ara Shoes bedient sich ab F/S 2020 dieses nachhaltig erzeugten Materials und fertigt daraus einige Modelle, wie zum Beispiel sommerliche Sneaker, Mokassins und Sandalen.
Die beschriebenen Materialien, die sowohl nachhaltig als auch umweltschonend sind, stehen für sich und ihre individuelle Beschaffenheit. Jedoch einen sie auch viele Vorteile, die vor allem im Bereich der Herstellung eine große Rolle spielen: So soll der CO2-Ausstoß um bis zu 55% gesenkt werden. Zudem wird Strom aus regenerativen Energiequellen gewonnen bzw. bei der Grundfarbenherstellung erheblich Energie eingespart. Man achtet darüber hinaus auf einen minimalen Wassereinsatz. Auch den Verantwortlichen bei ara geht es darum, mehr Verantwortung für die Umwelt und den Menschen zu übernehmen.

Das ara-Lookbook finden Sie hier.

www.ara-shoes.de

 
Mara Mechmann / 16.08.2019 - 08:32 Uhr

Weitere Nachrichten

Der neue Bitkom-Präsident Achim Berg (Foto: Bitkom)

Konjunktur belastet Einzelhandel

Bitkom

Internationale Handelskonflikte, die Unwägbarkeiten des Brexits, die allgemeine Abkühlung der Weltkonjunktur: Das wirtschaftliche Klima für den Handel wird rauer.