Cushman & Wakefield

Ausbau von Shoppingcenter-Flächen in Deutschland stagniert

Einer aktuellen Analyse der Immobilienberatung Cushman & Wakefield zufolge erhöhte sich im ersten Halbjahr 2017 der Flächenbestand in Shoppingcentern europaweit auf 160,8 Mio. Quadratmeter. In Deutschland kommt es zur Stagnation.

Laut Cushman & Wakefield lag die Shoppingcenter-Fläche in der ersten Jahreshälfte 2017 europaweit bei 160,8 Mio. Quadratmeter. Insgesamt wurden in Europa 34 neue Einkaufszentren fertiggestellt, was 84% der neuen Flächen im ersten Halbjahr entspricht. 21 Objekte wurden erweitert.

Mit einem Anteil von 48% bzw. 566.000 Quadratmeter neuer Shoppingcenterfläche ist die Türkei mit Abstand der Spitzenreiter, gefolgt von Russland mit 186.000 Quadratmeter und Italien mit 107.000 Quadratmeter.

In Deutschland betrug der Bestand an Shoppingcenter-Flächen am Ende des ersten Halbjahres 2017 rund 14,75 Mio. Quadratmeter und blieb gegenüber dem Jahresanfang damit unverändert. Im zweiten Halbjahr kommen 46.600 qm neuer Shoppingcenter-Fläche hinzu. Das ’Loom Bielefeld‘ (26.000 qm) und der zweite Bauabschnitt der ’Huma ‘ (20.000 qm) wurden im Herbst 2017 bereits eröffnet. Für 2018 erwartet Cushman & Wakefield in Deutschland 132.500 qm neuer Shoppingcenter-Fläche (Neubau und Erweiterungen).
 

Michael Frantze / 07.11.2017 - 12:42 Uhr

Weitere Nachrichten