I love shoes

Ausgeglichenheit im Job

Nicht immer ist die Welt nur rosig, nicht immer fällt es leicht, morgens mit einem fröhlichen Lächeln das Haus zu verlassen. Persönliche Probleme können am Arbeitsplatz zur Belastung werden. Mit einigen Tipps können Sie schlechte Laune und Krisenstimmung im Job abbauen und hinter sich lassen.

  • Packen Sie sich ihr Lieblingsgericht für die Arbeit ein – ein gutes Essen statt der Currywurst von nebenan kann ein kleines Wunder bewirken

  • Nutzen Sie die Mittagspause für Ablenkungen – diese können in Form eines guten Gesprächs mit der Kollegin eintreten oder mit einem kleinen Spaziergang durch den angrenzenden Stadtpark. Fokussieren Sie sich auf die Welt, nehmen Sie die Besonderheiten wie das strahlende Blumenbeet oder das Lachen der Kinder auf dem Spielplatz bewusst wahr. Sie sind Teil dieses bunten Lebens.

  • Wenn Sie den ersten Schock überwunden haben und die Verarbeitung in Gang kommt, helfen bewusst fixierte Zeitfenster dabei unerwünschte Gedanken los zu werden. Nehmen Sie sich beispielsweise jeden Abend eine halbe Stunde Zeit, um Ihre Situation zu reflektieren. Was ist vorgefallen? In welcher Phase stehen Sie aktuell ganz konkret? Welche Lösungen bieten sich an? Versuchen Sie positiv zu bleiben – aus jeder Krise geht man als gestärkter Mensch hervor, feilt an seinem eigenen Umgang mit dem Leben und lernt gute Zeiten wieder mehr zu schätzen.

  • Außerhalb der definierten ’Denk-Zeit‘ installieren Sie ein mentales Stopp-Schild. Immer wenn Gedanken in unpassenden Momenten aufkeimen, beispielsweise im Verkaufsgespräch mit dem Kunden, stellen Sie sich das Schild vor. Klingt im ersten Moment sinnlos – hilft aber wirklich. Sie müssen wissen, dass Sie in der aktuellen Situation keine neuen Denkansätze finden werden, es wird sich nichts durch den Zeitpunkt des Nachdenkens ändern.

  • Denken Sie positiv. Ein Geheimrezept emotional stabiler Menschen ist ganz offenkundig ihre Einstellung zum Leben und ihr Krisenmanagement. Über eine Sache sollten Sie sich im Klaren sein: Nur weil die Kollegin immer gut gelaunt und strahlend wirkt, heißt das noch lange nicht, dass sie keinerlei Privatprobleme und Lasten mit sich trägt, denn ein Leben ohne Probleme gibt es ganz schlicht nicht. Verkehren Sie die Fragen ’Warum ich? Wieso bestraft mich das Schicksal bloß so?‘ bewusst in Positiv-Aussagen: Ich habe diese Krise. Ich werde sie meistern. Schon der Dalai Lama sagte einst, dass schwierige Zeiten für Entschlossenheit und innere Stärke sorgen – und da ist was Wahres dran.

I love shoes wünscht Ihnen viel Kraft und Stärke in schwierigen Zeiten!

Sarah Amadio / 26.09.2017 - 10:02 Uhr

Weitere Nachrichten

Geschenk-Tipps für Schuh-Fans

I love shoes

Weihnachten steht vor der Tür – und damit auch mal wieder die Frage: Was verschenken? Für alle Schenker da draußen, die völlig schuhverliebte Freunde haben, hat I love shoes ein paar schöne Tipps

Fünf Buch-Tipps für den Herbst

I love shoes

Nach einem stressigen Arbeitstag gibt es zwei beliebte Möglichkeiten zum Entspannen. Entweder: Sie gucken die neueste Folge Ihrer Lieblingsserie. Oder: Sie nehmen endlich mal wieder ein Buch in die Hand. Aber welcher Roman lohnt sich? I love shoes hat fünf Lese-Tipps für gemütliche Herbst-Abende.

Asian young sales lady offering shoes to woman in fashion store

Verkaufstipps: „Sei mein Gast!“

I love shoes

Der stationäre Handel lebt von einer guten und fundierten Beratung. Verkäuferinnen sind das Aushängeschild der Stores und können dementsprechend ihre persönlichen Verkaufsstrategien fortlaufend optimieren.