JAB Holding

Bally steht für 600 Mio. Euro zum Verkauf

Die JAB Holding der deutschen Milliardärs-Familie Reimann hat den Verkaufsprozess der Schuhmarke Bally gestartet. Der Verkaufspreis soll bei rund 600 Mio. Euro liegen.

Laut einem Bericht von Bloomberg wurden von JAB Verkaufsprospekte an mögliche Interessenten versendet. Diese sollen bis Mitte September ihre Angebote für eine Übernahme von Bally abgeben. Dem Vernehmen nach sollen Finanzinvestoren und asiatische Modeunternehmen für einen Kauf in Frage kommen.  

JAB hatte den Verkauf von Bally im April angekündigt. Die Holding will sich künftig auf das Food-Segment konzentrieren. Daher wurde vor kurzem auch die Luxusmarke Jimmy Choo für 1,35 Mrd. Dollar am Michael Kors verkauft. Bally befindet sich seit 2008 im Besitz von JAB.  

Helge Neumann / 21.08.2017 - 11:08 Uhr

Weitere Nachrichten