Geschäftsjahr 2018/19

Baur Gruppe übertrifft Umsatzziel

Die Baur Gruppe mit Sitz im oberfränkischen Burgkunstadt (Foto: Baur Gruppe)
Die Baur Gruppe mit Sitz im oberfränkischen Burgkunstadt (Foto: Baur Gruppe)

Der Versandhändler Baur konnte seinen Wachstumskurs im abgelaufenen Geschäftsjahr fortsetzen und meldet ein Umsatzplus von 1,3% auf 817 Mio. Euro.

„Wir sind zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2018/2019, die positiven Entwicklungen überwiegen. Besonders erfreulich behauptete sich baur.de im hart umkämpften Online-Markt, während Unito und BFS diesmal hinter den ehrgeizigen Erwartungen blieben. Insgesamt konnte die Baur-Gruppe einmal mehr ihre Position als zuverlässiger Umsatz- und Ergebnisträger innerhalb der Otto Group bestätigen“, betonte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Albert Klein. „Wir sind auf unserem Weg zu einer kundenzentrierten und digitalisierten Unternehmensgruppe wieder ein deutliches Stück vorangekommen. Die positiven Veränderungen sind auch eine Folge unseres Kulturwandels, der vieles in Bewegung gebracht und das Fundament für eine weiterhin erfolgreiche Unternehmensentwicklung gestärkt hat.“

 

Baur Gruppe – Wachstumskurs fortgesetzt

 

Dem Zahlenwerk der Baur Gruppe zufolge steigerte der Versandhändler seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2018/19 um 1,3% auf 817 Mio. Euro. Der Onlinehandel und das Dienstleistungsgeschäft übertraf laut der Baur Gruppe sowohl den Rekordwert aus dem Vorjahr als auch das Unternehmensziel. Das Gruppenergebnis summierte sich auf einen zufriedenstellenden Wert, blieb allerdings unter dem hohen Vorjahresniveau und leicht unter den Erwartungen, heißt es weiter. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stieg im Vorjahresvergleich um 132 auf 4.201 (Stand: 28. Februar 2019). Seit 2016 hat die Baur Gruppe damit rund 400 neue Arbeitsplätze geschaffen.

 
Michael Frantze / 15.04.2019 - 09:08 Uhr

Weitere Nachrichten

Rubin Ritter

Zalando wächst um 20%

Bilanz & Ausblick 2019

Zalando steigerte den Umsatz im Geschäftsjahr 2018 um 20% auf 5,4 Mrd. Euro. Das bereinigte Ebit beläuft sich auf 173,4 Mio. Euro. Somit gelang es dem Berliner Online-Modehändler, das Jahr mit einem Gewinn abzuschließen.