Studie

BDSE untersucht Kundenbindungsprogramme im Schuhhandel

BDSE/BTE-Studie ’Loyalty-Programme im deutschen Modehandel‘ (Foto: BDSE/BTE)
BDSE/BTE-Studie ’Loyalty-Programme im deutschen Modehandel‘ (Foto: BDSE/BTE)

Der Bundesverband des Deutschen Schuheinzelhandels (BDSE) hat sich in der Studie ’Loyalty-Programme im deutschen Modehandel‘ mit Kundenbindungs- bzw. Loyalty-Programmen im Schuheinzelhandel näher beschäftigt. Die Ergebnisse liegen jetzt vor.

Kundenbindungs- bzw. Loyalty-Programme sind im Schuheinzelhandel sehr verbreitet und werden angesichts rückläufiger Kundenfrequenzen zudem immer wichtiger. Da sich das Kundenverhalten, die technischen Möglichkeiten und die Mitbewerberaktivitäten ständig wandeln, müssen auch die Programme weiterentwickelt und optimiert werden. Dabei soll die jüngst erschienene BDSE/BTE-Publikation ’Loyalty-Programme im deutschen Modehandel‘ helfen, die als Kombination aus Fachdokumentation (150 Seiten Grundlagen, Analysen, Insights) und Markt-Datenbank (mit Details zu ca. 1.000 verlinkten Kundenbindungsprogrammen) das Thema für den Schuh- und Bekleidungshandel ganzheitlich behandelt. 

 

BDSE/BTE-Studie zum Thema Kundenbindungsprogramme im Schuheinzelhandel ab sofort erhältlich

 

Das Kombi-Werk richtet sich sowohl an Handelsunternehmen beider Branchen, welche die Wettbewerbssituation ihres bestehenden Loyalty-Programms analysieren und verbessern wollen, als auch an Neueinsteiger, heißt es seitens des Schuhhandelsverbands.

 

Detailinformationen findet der Leser u. a. über die Verbreitung und Ausgestaltung diverser Angebotsformen: Vom Stempelheft und der Plastikkarte über virtuelle Kundenkarten und Kundenclubs bis zu Kunden-Apps und Multikanal-Fähigkeit. Abgerundet wird die Studie durch Händler-Interviews, ausführliche Checklisten und Praxisanleitungen.

 

Weitere Informationen zur Studie ’Loyalty-Programme im deutschen Modehandel‘ finden Sie im Webshop unter www.bte.de, wo auch das Inhaltsverzeichnis sowie Leseproben aus Text-Datei und Markt-Datenbank einsehbar sind.

 
Michael Frantze / 21.03.2019 - 11:14 Uhr

Weitere Nachrichten