Analyse von ShopperTrak

Black Friday soll für mehr Frequenz sorgen

Am kommenden Freitag, dem so genannten Black Friday, werden die deutschen Innenstädte hoffentlich brummen. Die Experten von ShopperTrak erwarten 30% mehr Kaufwillige als an anderen Freitagen im November.

ShopperTrak, ein Anbieter von standortspezifischen Analysen zum Verbraucherverhalten im Einzelhandel, erwartet am Black Friday in Deutschland eine um 2,5% höhere Kundenfrequenz im Vergleich zum Vorjahr. Gegenüber anderen Freitagen im November soll die Frequenz um 30% steigen.

Laut ShopperTrak steht dieser Anstieg am Black Friday, einem ursprünglich aus den USA stammenden, traditionell starken Einkaufstag, im Zusammenhang mit der zunehmend höheren Akzeptanz des Rabatt-Tages bei deutschen Verbrauchern. Thomas Hillebrand, Regional Director CEE bei ShopperTrak, sagt: "Da der Black Friday eine etablierte Veranstaltung im Kalender des deutschen Einzelhandels geworden ist, passen die Einzelhändler ihre Strategien entsprechend an. Wir sehen einen Wandel und zwar nicht nur in Bezug auf den Zeitpunkt, wann Einzelhändler Rabatte anbieten, sondern auch, wann Kunden Rabatte erwarten."

Tobias Kurtz / 22.11.2017 - 10:34 Uhr

Weitere Nachrichten