Handelsverband BW

’Black Friday‘ wird immer beliebter

Nach Einschätzung des Handelsverband Baden-Württemberg wird der Aktionstag ’Black Friday‘ bei stationären Händlern immer beliebter. Dennoch warnt der HBW davor, Werbung mit dem Begriff ’Black Friday‘ zu betreiben.

In diesem Jahr fällt der ’Black Friday‘ auf den 24. November 2017. Nach amerikanischen Vorbild organisieren dabei stationäre Geschäfte und Online-Shops vielfältige Aktionen und gewähren Preisnachlässe. „Für die Händler ist der ’Black Friday‘ eine gute Gelegenheit, auf sich aufmerksam zu machen und ihre Produkte und Serviceleistungen zu präsentieren“, sagt Sabine Hagmann, Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands.

Händler, die Abmahnungen und juristische Auseinandersetzungen vermeiden wollen, sollten jedoch auf die Nutzung des Begriffs ‚Black Friday‘ verzichten, denn der Begriff ist seit 2013 beim Deutschen Patent- und Markenamt rechtlich geschützt. Eine Verwendung ohne Nutzungsrecht könne zu erheblichen Konsequenzen führen. Bereits in den vergangenen Jahren seien Händler abgemahnt worden, weil sie Werbeaktionen mit einem direkten Bezug zum Begriff ’Black Friday‘ veranstaltet hatten, so der Handelsverband.

Michael Frantze / 17.11.2017 - 11:23 Uhr

Weitere Nachrichten