Arena Berlin

Bread & Butter: Fashion für jedermann

BERLIN, GERMANY - SEPTEMBER 02:  General view during the Bread & Butter by Zalando at arena Berlin on September 2, 2017 in Berlin, Germany.  (Photo by Zacharie Scheurer/Getty Images for Zalando)
BERLIN, GERMANY - SEPTEMBER 02: General view during the Bread & Butter by Zalando at arena Berlin on September 2, 2017 in Berlin, Germany. (Photo by Zacharie Scheurer/Getty Images for Zalando)

Die zweite Ausgabe der Bread & Butter war laut Zalando war ein voller Erfolg. Mehr als 30.000 Besucher kamen zu dem Event rund um Fashion, Brands und Musik.

Vom 1. bis zum 3. September fand auf dem Gelände der Arena Berlin die Bread & Butter von Onlinehändler Zalando statt. Neben einem Markenportfolio, das unter anderem Streetwear-Labels wie Nike, Adidas, Reebok, Levi’s und Converse umfasste, bot die Bread & Butter unterschiedliche Talk-Runden, Performance-Acts wie beispielswiese Mia, FKA Twigs oder Bilderbuch, Streetfood und eine futuristisch inszenierte Ausstellung aus dem Archiv von Vivienne Westwood. Für den Fashion-Event reiste die britische Modeikone persönlich in die Hauptstadt.

 

(Vivienne Westwood Exhibition)

Doch damit lange nicht genug, denn das Rahmenprogramm der von Zalando initiierten Veranstaltung umfasste insgesamt mehr als 120 Programmpunkte. Sport war beispielsweise ein großes Thema, weshalb den Besuchern in der ’Active-Area‘ zahlreiche Mitmach-Workouts angeboten wurden. Hier unter anderem mit dabei: Model Fiona Erdmann, die für Reebok ein High Intensity Training abhielt. Bei Puma bekamen Fans die Möglichkeit, Fitness-Influencerin Pamela Reif zu treffen und mit ihr ein Selfie zu machen. Ihr Instagram-Account zählt inzwischen 3,1 Millionen Abonnenten.

Nicht nur die vertretenen Stars und Sternchen sorgten für jede Menge Aufsehen, auch die Fashion-Shows wurden positiv beurteilt. „Für mich sind die Shows das absolute Highlight der Bread & Butter. Zu solchen Veranstaltungen kommt man ja sonst nur mit einer Einladung, wenn man beispielsweise für die Presse arbeitet. Hier gibt es Mode für jeden, der sich dafür interessiert“, erklärte eine Besucherin. „Hier ist es roh, authentisch, inspirierend. Das Ambiente ist einfach nur cool und es ist so schön locker“, betonte beispielsweise die 17-jährige Lea. Sie besuchte das Mode-Spektakel bereits zum zweiten Mal.

 

(Gut besucht: Die Modenschau von Topshop)

Größter Andrang herrschte allerdings nicht bei den Modenschauen oder den im Zeichen von Girl-Power und Selbstbewusstsein stehenden Talk-Runden, sondern an den Ständen, die auf Customization und Give-Aways setzten. Superga warb beispielsweise im Vorfeld damit, dass man sich am Stand ein Modell nach individuellen Vorstellungen gestalten könne. Die Schlange reicht bis vor die Türen der Halle. Gleiches Bild an den Ständen von Fila, Nike und Asics. „Man zahlt 20 Euro, bekommt dafür aber so viel Interakation geboten und viele Labels verschenken auch Schuhe und Taschen. Da ist es dann aber sehr voll“, fasste Besucherin Tamara zusammen.

Sarah Amadio / 04.09.2017 - 09:45 Uhr

Weitere Nachrichten

Impressionen von der Bread & Butter by Zalando in Berlin (Foto: Zalando)

Bread & Butter by Zalando

Bildergalerie

Die Berliner Modemesse Bread & Butter by Zalando präsentiert sich  in einer spannenden Mischung aus Stil und Kultur mit einer großen Vielfalt an Modemarken, Talks und Musik.