Nachhaltigkeit

Bree präsentiert offizielle Fashion Week Bag

Die offizielle Tasche von Bree zur Berliner Modewoche im Januar 2019. (Foto: Bree)
Die offizielle Tasche von Bree zur Berliner Modewoche im Januar 2019. (Foto: Bree)

Bree und die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin kooperieren zum elften Mal miteinander. Der Taschenhersteller entwarf erstmals ein nachhaltig gefertigtes Modell.

Wie in den Vorsaisons kreierte der Taschen-Spezialist aus Hamburg die offizielle Fashion Week Bag. Das Novum: Zum Auftakt im Januar 2019 stellt Bree die Tasche erstmals aus einem 100% recycelbarem Material her.

Die Neuentwicklung wurde aus Tyvek gefertigt. Tyvek wird laut Anbieter gemäß der Umweltschutzbestimmung ISO 14001 hergestellt und ist ein zu 100% recycelbarer, atmungsaktiver und pflegeleichter Vliesstoff. Die Tasche zeichnet sich nicht nur durch ihren urbanen Style aus. Sie ist zugleich reißfest und funktional.

Die offizielle Bree Fashion Week Bag AW 19 wird im Zelt der Fashion Week an ausgesuchte Branchenentscheider, Journalisten, Blogger und VIP-Gäste kostenlos verteilt. Bree Fans können außerdem ein streng limitiertes Kontingent der eigentlich unverkäuflichen Bree Fashion Week Bag AW 19 temporär an ausgesuchten Bree Standorten in Berlin und Hamburg sowie im eigenen Online-Store erwerben.

Tobias Kurtz / 19.12.2018 - 10:31 Uhr

Weitere Nachrichten

Die offizielle Tasche von Bree zur Berliner Modewoche im Januar 2019. (Foto: Bree)

Bree findet einen Investor

Lederwaren

Der Insolvenzverwalter der Bree Collection GmbH konnte am 16. August eine Investorenvereinbarung beurkunden, die die Zukunft von Bree sichern soll.

Der Pop-Up-Store von Bree in München in der Theatinerstraße. (Foto: Bree)

Bree stellt Insolvenzantrag

Taschenhersteller aus Hamburg

Trotz intensiver Bemühungen und einer kompletten Neuaufstellung sei es nicht gelungen, das Geschäft in die schwarzen Zahlen zurückzuführen, teilt Bree mit. Aus diesem Grund habe man am 15. Mai 2019 beim Amtsgericht Hamburg die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beantragt.