Schuhhersteller aus Italien

Brunate eröffnet Shop in Hamburg

Der italienische Schuhanbieter Brunate wird im November einen Store in der Hansestadt eröffnen. Das Unternehmen gab jetzt Details zur Lage des Geschäfts bekannt. 

Am Neuen Wall 52/Bleichenbrücke hat das Unternehmen knapp 50 qm Einzelhandelsfläche über die Retail-Berater von BNP Paribas Real Estate gemietet. Die Fläche wird derzeit von dem Verlag Taschen genutzt; Vermieter ist ein Family Office.

Neben einem weiteren Laden in München ist der neue Standort in Hamburg bundesweit der zweite Store für Brunate.

Brunate Schuhe wurde 1962 von Vittorio Galli in Italien gegründet. Nach den Anfängen mit hochwertigen Kinderschuhen hat sich die Firma in den 80er Jahren auf die Produktion von Damen- und Herrenschuhen spezialisiert. Heute exportiert Brunate seine Produkte in ganz Europa sowie nach Australien, Nordamerika und Japan. Alle Materialien stammen nach Unternehmensangaben aus Italien und auch die Produktion findet ausschließlich dort statt.

Petra Steinke / 03.05.2019 - 22:19 Uhr

Weitere Nachrichten

Die klassischen Ankermieter der Shopping-Center u.a aus den Bereichen Schuhe, Accessoires und Bekleidung werden künftig weniger Mietfläche einnehmen, sind die Shopping-Center-Manager überzeugt. (Grafik: EHI)

So sehen Shopping-Center-Manager ihre Zukunft

EHI-Befragung

Die klassischen Ankermieter in Shopping-Centern verlieren an Bedeutung, Gastro-Konzepte gewinnen weiter an Fläche. So lautet ein Ergebnis der Studie ’Center-Management im Fokus‘ von EHI und dem German Council of Shopping Centers.